Sie sind hier: HomeRubrikenMesstechnik / Sensorik

News, Produkte, Fachartikel zu Embedded-Systemen: Echtzeitbetriebssysteme, Computer-Boards/Systeme, Erweiterungskarten, Entwicklungstools

Sensorsohlen messen Bewegungsablauf: Trittsichere medizinische Analysen

Kaum spürbare Sensor-Einlegesohlen ermöglichen das Erfassen des natürlichen Bewegungsablaufs. Das Auswerten der Daten unterstützt medizinische Anwendungen. So geben zum Beispiel Abweichungen beim Gangbild von Parkinson-Patienten Hinweise auf neue Krankheitsschübe.

Moticon Bildquelle: © alle Bilder: Moticon

Erfolgreiche Behandlungen in der Medizin stützen sich vor allem auf einer guten Dia­gnose. Dabei kann das Auswerten des dynamischen Gangbildes eine wertvolle Entscheidungshilfe sein. Das Messen der Fußdynamik liefert einen guten Eindruck von Fußbelastungen und Gangarten. Die Analyse der Informationen liefert Hinweise auf Verletzungsrisiken, Krankheitsschübe und kann helfen, Rehabilitationsverläufe zu kontrollieren. Eine aussagekräftige Analyse verlangt aber nach Messmethoden, die die tatsächlichen Bewegungsverhältnisse im normalen Bewegungslauf eines Patienten oder Sportlers nicht beeinflussen. Bei Messungen in synthetischer Umgebung wie auf einem Laufband oder gar rein statischen Betrachtungen besteht die Gefahr von Fehlinterpretationen.

Zwar kann ein erfahrener Spezialist durch eine visuelle Einschätzung des Ganges Muster erkennen, die auf mögliche gesundheitliche Probleme hinweisen. Eine solche Betrachtung birgt jedoch das Risiko, Bewegungsgewohnheiten aus dem Alltagsumfeld auszublenden. Zudem können die tatsächlichen Gangmuster vom optischen Eindruck abweichen. Mediziner, Sportmediziner, Orthopädieschuhtechniker und Physiotherapeuten werden daher künftig verstärkt objektive Analyse-Instrumente brauchen.

Doch längst nicht jedes System zur Messung der Fußdynamik liefert medizinisch aussagekräftige Ergebnisse. Eine Lösung sind flache, kaum spürbare Sensorsohlen, die Patienten in ihren Schuhen tragen. Die Einlagen schränken den Bewegungsablauf nicht ein und können somit die reale, natürliche Fußdynamik erfassen.