Sie sind hier: HomeAnbieterkompass

Texas Instruments Deutschland GmbH

Texas Instruments Deutschland GmbH

Haggertystr. 1
85356 Freising, Deutschland

E-Mail: keine Angabe

Internet: www.ti.com

Telefon: 08161/80-0

Fax: 08161/80-4516

Berichte über Texas Instruments Deutschland GmbH auf medizin-und-elektronik.de

Halbleiter und IP

16 Unternehmen schickt die Redaktion der Elektronik ins Rennen für die Wahl der besten Produkte des Jahres in der Kategorie »Halbleiter und IP«. Wählen Sie Ihren Favoriten aus und stimmen Sie ab bei der Wahl der besten Produkte des Jahres 2020. mehr über „Halbleiter und IP“

Die Licht-Macher

Texas Instruments adressiert mit seinen Produkten das gesamte Lichtspektrum im Fahrzeug – angefangen beim Front- und Rücklicht über die Innenbeleuchtung bis hin zu exotischeren Anwendungen wie transparente Displays als Seitenfenster oder kundenspezifische Lichtapplikationen. mehr über „Die Licht-Macher“

Entwicklungs-Tools schützen

Unerwünschte Spannungs- und Stromwerte über Schnittstellen können Tools und Laptops beschädigen und zu Projektverzögerungen führen. Dabei lassen sich die Investitionen in Tools einfach schützen: mit Schnittstellen, die auf preiswerten Isolations-ICs basieren – und das in weniger als 30 Minuten. mehr über „Entwicklungs-Tools schützen“

Grenzen überwinden

Die in Datenblättern von Buck-Controllern angegebene Obergrenze für den Strom kann angehoben werden. Um das zu erreichen, müssen jedoch designbedingte Einschränkungen eines einphasigen Buck- Controllers überwunden werden. Was muss dabei bedacht werden? mehr über „Grenzen überwinden“

Keine Chance für Überstrom

Um in Leistungselektronik-Designs für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung zu sorgen, ist bei Überstrom ein schnelles Abschalten wichtig. Traditionelle Konzepte können sich negativ auf die Leistungsfähigkeit des Systems auswirken. Doch das lässt sich mit den passenden GaN-Designs verhindern mehr über „Keine Chance für Überstrom“

Vom Jitter gereinigt

Oszillatoren haben immer einen gewissen Jitter, was sich negativ auf verschiedene Teile eines elektronischen Geräts auswirken kann, beispielsweise auf eine Funkverbindung. Mithilfe spezieller integrierter Schaltungen lässt sich selbst ein relativ »schmutziger« Takt reinigen. mehr über „Vom Jitter gereinigt“

Alles im Blick

LED-Beleuchtungen werden im Automobilbereich immer beliebter. Die LED-Ansteuerung in solchen Anwendungen erfolgt mit einem LED-Treiber, der für einen konstanten Strom in den LEDs sorgt. Lässt sich mit einem Aufwärtsregler in einer zweistufigen LED-Treiberschaltung der Gesamtwirkungsgrad steigern? mehr über „Alles im Blick“

Wireless auf Rädern

Sensoren, ein Display sowie WiFi und Bluetooth Low Energy stecken in dem Roboter-Kit von Texas Instruments für rund 220 Euro. Mit begleitenden Unterrichtsmodulen und Vorlesungsaufzeichnungen soll es Studenten die Grundlagen der Embedded Systems nahebringen. Wir haben das Kit für Euch getestet. mehr über „Wireless auf Rädern“

Sustainable interfaces

Missing interfaces and too low data rates hinder industry 4.0. Instead of rebuilding everything, powerful interfaces will be retrofitted in the future, predicts Keith Ogboenyiya, Vice President and General Manager of the Interface Products business unit at Texas Instruments. mehr über „Sustainable interfaces“

Hackathon in Freising

Eineinhalb Tage, um eine Stadt zur Smart City zu machen. Für das Smart City Hackathon in Freising suchen Texas Instruments gemeinsam mit Mouser Electronics, dem Fablab Freising, VIMpay und der Stadt Freising nach kreativen Schülern, Studenten, Ingenieuren und Start-ups. mehr über „Hackathon in Freising“

Mehr sehen als mit Licht

Mit monolithisch in CMOS integrierten Radarsensor-SoCs sinken Aufwand und Kosten für Radarsysteme. Damit werden unzählige neue Radarapplikationen denkbar, die unsere Augen erweitern, so Dr. Ahmad Bahai, Technikchef bei Texas Instruments und Direktor des TI Corporate Research, Kilby Labs. mehr über „Mehr sehen als mit Licht“

Schaden vermeiden!

Ohne Verpolungsschutz kann es zu Schäden kommen, falls eine Stromversorgung falsch angeschlossen wird. Doch wie funk­tionieren die unterschiedlichen Verpolungsschutz-Schaltungen und wann verwendet man welchen Verpolungsschutz? mehr über „Schaden vermeiden!“

Das technische Klassenzimmer

Die Industrie braucht dringend qualifizierten Nachwuchs. Um Kinder und Jugendliche schon früh für die MINT-Fächer zu begeistern, sollten technische Schulfächer gefördert werden. Texas Instruments zeigt mit Roboter-Systemen und Mikrocontrollern für Schüler und Studenten wie es geht. mehr über „Das technische Klassenzimmer“

Der Transistor wird 70

Als eine Art Weihnachtsgeschenk an die Chefs könnte man die interne Präsentation des ersten Transistors, eingebaut in einem Mikrofonverstärker, am 23. Dezember 1947 in den Bell Labs bezeichnen. Eine Erfindung, die unsere Welt noch heute beeinflusst. mehr über „Der Transistor wird 70“

Kaskode oder direkt?

Die direkte Ansteuerung von GaN-Bauelementen bietet gegenüber der Kaskoden-Ansteuerung Vorteile wie etwa eine höhere Effizienz im Schaltbetrieb und eine Verbesserung der Systemzuverlässigkeit durch die Integration von Schutzfunktionen. Wie entstehen diese Vorteile und wie können sie genutzt werden? mehr über „Kaskode oder direkt?“

Immer schön der Reihe nach

Powermanagement-ICs können die komplexen Aufgabe des Einschaltens der verschiedenen Spannungsebenen für ein System-on-Chip (SoC) oder für ein Embedded-Computer-Subsystem vereinfachen. Allerdings ist die Bandbreite der Lösungen umfangreich, deshalb soll das Spektrum hier einmal beschrieben werden. mehr über „Immer schön der Reihe nach“

Der vergessene Wandler

Ladungspumpen eignen sich als Gleichspannungswandler, die sich einfach und auf wenig Leiterplattenfläche implementieren lassen. Worauf beim Layout-Design sowie bei der Auswahl der passiven Komponenten geachtet werden muss, lesen Sie in diesem Artikel. mehr über „Der vergessene Wandler“

Optimierte Performance

GaN-Transistoren schalten deutlich schneller als Silizium-MOSFETs. Sie verheißen geringere Schaltverluste, allerdings können bestimmte Gehäusebauarten die Performance bei hohen Anstiegsgeschwindigkeiten einschränken. Die parasitären Induktivitäten müssen minimiert werden. mehr über „Optimierte Performance“

Brückenbauer

Texas Instruments (TI) vereint Sub-1 GHz und Bluetooth Low Energy (BLE) auf dem „SimpleLink CC1350“-Chip und führt so nicht nur unterschiedliche Funkbänder, sondern auch Internet-of-Things-Anwendungsfälle zusammen. mehr über „Brückenbauer“

Schnell reagieren

Telekommunikationsanlagen werden häufig mit elektrischen Belastungen aus der Umgebung konfrontiert, welche auf der Eingangsspannung zu Transienten führen können. DC/DC-Wandler müssen auf diese Änderungen schnell reagieren. mehr über „Schnell reagieren“

Chips für Ladestationen

Der Gouverneur von Kalifornien hat für 2015 die Zielmarke von 1,5 Millionen Elektrofahrzeugen ausgegeben. Europa geht von 3 Millionen bis 2020 aus, die chinesischen Behörden gar von 5 Millionen bis 2020. Das wird einen Boom bei Ladestationen auslösen. Welche Halbleiterchips sind dafür nötig? mehr über „Chips für Ladestationen“

Bausteine für die neuen ADAS

Lidar- und Radarsysteme spielen für Fahrerassistenzsysteme eine ­wichtige Rolle. Wie komplex die Signalverarbeitung inzwischen ist, zeigt der mehrstufige Verarbeitungsprozess eines modernen ­Fast-Chirp-Radarsystems. Doch mit den passenden Bausteinen ­­lassen sich Radarsignale effizient und sicher … mehr über „Bausteine für die neuen ADAS“

Der lange Weg des Übergangs

Wie wohl bei fast jeder Einführung einer neuen Technik gab es auch bei „Digital Power“ die üblichen Einwände: zu aufwendig, zu teuer, unnötig. Neben den vollständig digitalisierten integrierten Controllern kommen nun neue Bausteine auf den Markt, die nur Teilaspekte in der Stromversorgung mit … mehr über „Der lange Weg des Übergangs“

WLAN-on-a-Chip

Das Internet der Dinge soll in den nächsten Jahren auf uns zukommen. Damit sich solche »Dinge« per WLAN einfach mit dem Internet verbinden können, gibt es jetzt eine Single-Chip-WLAN-Lösung. mehr über „WLAN-on-a-Chip“

Audiogenuss ohne Störungen

Aus physikalischen Gründen lässt sich die minimale Einschaltzeit eines MOSFETs nicht unbegrenzt verkürzen. Besonders bei hohen Schaltfrequenzen und kleinen Tastverhältnissen kann dies dazu führen, dass der Wandler in den sogenannten Pulse-Skipping-Modus wechselt, in dem Impulse übersprungen oder … mehr über „Audiogenuss ohne Störungen“

Noch ein Ausstieg von TI?

Der Chiphersteller Texas Instruments erlebt einmal mehr turbulente Zeiten. Nach dem Verlassen des OMAP-Mobilprozessor-Geschäftes gibt es einen neuen Problemfall, der nach Ansicht des renommierten US-Analysten Linley Gwennap sogar zum Ausstieg aus dem gesamten Embedded-Prozessor-Markt führen könnte. mehr über „Noch ein Ausstieg von TI?“

Funken mit wenig Strom

Low-Power-Funkanwendungen sind sowohl im industriellen als auch im Consumerbereich weit verbreitet. Allerdings ist gerade der HF-Teil relativ stromhungrig. Durch eine neue Generation von Schaltwandlern, welche die HF-Leistungsmerkmale der Funk-ICs nicht beeinträchtigt, lässt sich der Stromverbrauch … mehr über „Funken mit wenig Strom“

Komplexe Algorithmen in ROM

Die Vorteile bei der sensorlosen, feldorientierten Regelung eines Motors sind ja bekannt und werden in zahlreichen Applikationen eingesetzt. Texas Instruments hat nach eigenen Angaben den besten Algorithmus für solche Anwendungen entwickelt und stellt ihn seinen Kunden bei Piccolo-MCUs im ROM zur … mehr über „Komplexe Algorithmen in ROM“

Auf Wiedersehen Ladekabel

Ob Smartphones, Tablets, Werkzeuge oder Küchengeräte. Wo heute noch Ladekabel hängen, wird sie es wohl bald nicht mehr geben. Die electronica hat gezeigt, welche gewaltigen Fortschritte die Technik macht. Wir waren auf der Messe unterwegs und haben uns die neuesten Komponenten angeschaut aber auch … mehr über „Auf Wiedersehen Ladekabel“

Energie-Spar-Ratgeber

Viele batteriebetriebene Systeme werben mit sehr langen Laufzeiten zum Teil von bis zu zwanzig Jahren. Die sorgfältige Auswahl der Hardware alleine reicht aber nicht aus. Sinnvolle Partitionierung der Software, die alle Funktionen der Hardware und speziell die des Mikrocontrollers nutzt, ist … mehr über „Energie-Spar-Ratgeber“

Präzise Dreierkombination

So gut wie jede Operation in einem elektronischen System erfolgt synchron zu einem Taktsignal. Mikroprozessoren zum Beispiel verarbeiten ihre Befehle Schritt für Schritt nach dem Systemtakt. Ob wir telefonieren, eine E-Mail abschicken, den Sportkanal im Fernsehen anschauen oder Geld am Automaten … mehr über „Präzise Dreierkombination“

Energie-Spar-Ratgeber

Viele batteriebetriebene Systeme werben mit sehr langen Laufzeiten zum Teil von bis zu zwanzig Jahren. Die sorgfältige Auswahl der Hardware alleine reicht aber nicht aus. Sinnvolle Partitionierung der Software, die alle Funktionen der Hardware und speziell die des Mikrocontrollers nutzt, ist … mehr über „Energie-Spar-Ratgeber“

Spannungsspitzen im Bordnetz

Elektrische Verbraucher in Kraftfahrzeugen werden mithilfe eines Gleichspannungsnetzes versorgt, an das neben sämtlichen Elektronikmodulen auch die Fahrzeugbatterie und der vom Fahrmotor angetriebene Generator angeschlossen sind. Bei einer Nennspannung von 12 oder 24 V ist es normal, dass die … mehr über „Spannungsspitzen im Bordnetz“

Kontaktlos Akkus laden

Heutzutage gibt es bereits eine Vielzahl von kontaktlosen Ladesystemen zu kaufen. Hierbei handelt es sich jedoch um proprietäre Implementierungen, bei denen keine Interoperabilität von Endgerät und Ladestation jenseits des jeweiligen Systemherstellers möglich ist. Durch eine standardisierte … mehr über „Kontaktlos Akkus laden“

Energieeffizient per Software

Mittlerweile gibt es ein reichhaltiges Angebot an energieeffizienten Mikrocontrollern. Falsche Programmierung kann jedoch dazu führen, dass Systeme, die solche Bausteine nutzen, nicht so energieeffizient arbeiten, wie sie könnten oder sollten. Durch geschickte Verwendung von Peripheriekomponenten … mehr über „Energieeffizient per Software“

Kostenlose TI-StarterWare

Neu von Texas Instruments (TI) sind die kostenlosen StarterWare-Softwarepakete. Die Software ist für Entwickler gedacht, die die 32-Bit-ARM-Mikroprozessoren der Sitara-Familie, die digitalen Signalprozessoren (DSPs) der C6000-Reihe oder die DSP+ARM-Prozessoren von TI verwenden. mehr über „Kostenlose TI-StarterWare“

Ecodesign und digital power

Umweltschutz und Energiesparen sind zwei wesentliche Innovationstreiber der Elektronikindustrie. Gesetzliche Mindestanforderungen und Grenzwerte werden inzwischen weit übertroffen. Energie- und Rohstoffeffizienz sind zu entscheidenden Wettbewerbsfaktoren geworden. Mit diesen Themen lockten der … mehr über „Ecodesign und digital power“

Siebe aus Silizium

Delta-Sigma-A/D-Wandler bringen für den Anwender eine ganze Reihe von Vorteilen mit: Neben der hohen Auflösung und Linearität ist von Bedeutung, dass sich Alias-Effekte mit einem einfacheren analogen Tiefpass unterbinden lassen. Ein gelegentlich falsch verstandener Vorzug ist hingegen, dass diesen … mehr über „Siebe aus Silizium“

Funk-Kollisionen vermeiden

Aufgrund des Zusammenwirkens von Mobiltelefonen, Unterhaltungselektronik und tragbaren Geräten sind wir auch zu Hause von der drahtlosen Kommunikation umgeben. Zunehmend werden auch Geräte für den Consumer-Healthcare-Markt mit Funktechologien wie Wi-Fi, ZigBee, ANT und Bluetooth ausgerüstet. Dies … mehr über „Funk-Kollisionen vermeiden“

So »sehen« Autos besser

Seit kurzem kommen LEDs nun auch für Frontleuchten zum Einsatz, zum Beispiel für das Abblendlicht, Fernlicht, Nachtsicht und Nebelscheinwerfer. Für die Implementierung flexibler LED-Treiber für Voll-LED-Scheinwerfer gelten besondere Entwurfsaspekte. Sie umfassen grundlegende Topologien mit … mehr über „So »sehen« Autos besser“

Parasitäten minimiert

Durch die jüngsten Fortschritte in der Halbleiter- und der Gehäusetechnologie lassen sich immer höhere Wirkungsgrade und Leistungen bei immer kompakteren Bauformen realisieren. Beispielsweise verbauen manche Hersteller sowohl den so genannten Steuer-MOSFET als auch den Freilauf-MOSFET für einen … mehr über „Parasitäten minimiert“

1-W-Winzling

Die TPS8267x von Texas Instruments sind 2,9 mm × 2,3 mm kleine 1-W-Abwärtswandlermodule mit im Substrat (Leiterplatte) eingebettetem Controller-IC - ein Mikro-System-in-Package (MikroSiP). mehr über „1-W-Winzling“

Die Preisträger

Zum zweiten Mal hatte die Elektronik junge Ingenieure aufgefordert, sich mit ihrer Diplom- oder Masterarbeit um den Elektronik Ecodesign-Preis zu bewerben. Am 13. Oktober wurden nun die besten drei Diplomarbeiten ausgezeichnet. mehr über „Die Preisträger“

»Intelligent« schalten

Mit Leistungsschaltern lassen sich in komplexen Systemen unter anderem Steuerungs-, Sequenzierungs-, Schutz- und Energieverteilungsfunktionen oder sogar das komplette Einschaltmanagement von Systemversorgungsspannungen realisieren. Dieser Artikel soll einen Überblick über wichtige Parameter und … mehr über „»Intelligent« schalten“

Jetzt wird’s elitär

Es ist immer schön, einem auserlesenen Kreis anzugehören, dementsprechend ist Colin Smithers, Managing Director von Plextek, auch sehr glücklich darüber, dass Texas Instruments das in Cambridge ansässige Unternehmen in den erlesenen Kreis seines »Elite Design House Network« aufgenommen hat. mehr über „Jetzt wird’s elitär“

Einer für acht

Ein neues Kit für die Entwicklung von LED-Controllern bietet die vollständige Hardware und Software für zur Steuerung von acht LED-Ketten mit einem einzigen Microcontroller vom Typ "Piccolo". mehr über „Einer für acht“

Teslas Traum näher kommen

Mit der kontaktlosen Übertragung von elektrischer Energie zu kleinen, mobilen Elektronikgeräten, mit oder ohne Akku, kündigt sich so etwas wie eine neue Revolution in der Elektro- und Elektronikindustrie an, die hinter anderen wie WLAN und Bluetooth nicht zurücksteht. Entwickler und Konstrukteure … mehr über „Teslas Traum näher kommen“

Digitale Power – Teil 1

Mit der zunehmenden Verfügbarkeit spezieller Controller zur Implementierung digitaler Regler im Stromversorgungsbereich wird „Digital Control“ immer interessanter für viele Stromversorgungs-Entwickler. Dieser Artikel gibt in Teil 1 eine Hilfestellung bei ersten Schritten auf diesem Gebiet und zeigt, … mehr über „Digitale Power – Teil 1“