Sie sind hier: HomeAnbieterkompass

WEKA FACHMEDIEN GmbH

WEKA FACHMEDIEN GmbH

Richard-Reitzner-Allee 2
85540 Haar b. München, Deutschland

E-Mail: info@weka-fachmedien.de

Internet: www.weka-fachmedien.de

Telefon: 089/25556-1000

Fax: 089/25556-1396

Firmenbeschreibung

Die WEKA FACHMEDIEN GmbH ist ein führender Anbieter crossmedialer Marken für die Zielmärkte professionelle Elektronik, Automation, Energietechnik, Elektrohandel/-handwerk und ITK.

Zu unserem Portfolio zählen die renommierten Medienmarken »Markt&Technik«, »Elektronik«, »Elektronik automotive«, »DESIGN&ELEKTRONIK«, »Computer&AUTOMATION«, »ENERGIE&TECHNIK«, »MEDIZIN+elektronik«, »elektrobörse smarthouse«, »CRN«, »elektrobörse handel«, »funkschau« und »funkschau handel« ebenso wie die erfolgreichen Webdienste »elektroniknet.de«, »computer-automation.de«, »crn.de«, »funkschau.de«, »elektroboerse-handel.de«, »elektroboerse-smarthouse.de«, »energie-und-technik.de«, »medizin-und-elektronik.de«, »karriere-ing.de« und »next-community.de«. Die älteste Marke der WEKA FACHMEDIEN ist seit 85 Jahren (!) im Markt, die jüngste noch nicht einmal 3 Jahre.

Bei den WEKA FACHMEDIEN sind über 130 Mitarbeiter tätig, davon mehr als die Hälfte in den Redaktionen - stets auf der Suche nach aktuellen Informationen und relevantem Hintergrundwissen für anspruchsvolle B-to-B-Entscheider.

Wir verbreiten pro Jahr über sieben Millionen Zeitschriftenexemplare an qualifizierte B-to-B-Leser. Zudem veranstalten wir in enger Zusammenarbeit mit der jeweils verantwortlichen Redaktion unserer Fachmedien jährlich rund 25 nationale und internationale Fachkongresse, Seminarreihen und Roadshows zu Themen wie Embedded Systeme, Batterietechnik, Energy Harvesting, Medizintechnik, Bordnetz, Elektromechanik, Lighting, Smart Metering & Smart Grid, HMI oder Wireless Technologies.

Die WEKA FACHMEDIEN gehören zur WEKA Firmengruppe, die 2011 mit über 1.300 Mitarbeitern in 16 Verlagen europaweit 217 Mio. Euro umgesetzt hat.

Produkte/Linecard

funkschau
funkschau ist das Medium für professionelle Kommunikationstechnik. Die hohe Abonnement-Auflage bestätigt den redaktionellen Nutzwert und die Glaubwürdigkeit der funkschau. Einflussreiche ITK-Entscheider vertrauen ihrer funkschau, wenn sie sich über neue Produkte, Lösungen und Dienste in der professionellen Telekommunikation und IT informieren. Sie nutzen die vierzehntägliche funkschau ebenso intensiv wie den tagesaktuellen Webdienst funkschau.de und den funkschau.de-Newsletter.

funkschau.de
www.funkschau.de ist der Webdienst für professionelle Kommunikationstechnik mit 3,23 Millionen Zugriffen pro Jahr Quelle. (IVW-Online 07/2014 – 06/2015)


Print-Angebot


Computer&AUTOMATION
Die Medienmarke Computer&AUTOMATION steht für redaktionelle Qualität, zielgenaue Verbreitung und hohe Glaubwürdigkeit bei den Entscheidern in der Fertigungs und Prozesstechnik. Das monatliche Automatisierungsmagazin Computer&AUTOMATION berichtet über die Themen der gesamten Automatisierungs-Pyramide in der Fertigungs- und Prozessindustrie.

Für erfolgreiche Crossmedia-Kampagnen bieten sich neben den Printausgaben der Computer&AUTOMATION, der Webdienst www.computer-automation.de und der wöchentliche Automations-Newsletter an. www.computer-automation.de berichtet maßgeschneidert und rund um die Uhr aktuell über die Themen der gesamten Automatisierungs-Pyramide in der Fertigungs- und Prozessindustrie. Der Automations-Newsletter bietet maßgeschneiderte News, Produktberichte und Fachbeiträge. Die Medienmarke Computer&AUTOMATION verhilft Anbietern in der Automatisierung zur Steigerung ihres Kommunikationserfolges.

CRN
CRN liefert dem ITK-Channel die Informationen, die ihn in seinem Tagesgeschäft unterstützen. Und das Woche für Woche mit der Printausgabe der CRN oder rund um die Uhr auf crn.de. 

In welchen Bereichen gibt es Lieferschwierigkeiten? Hat mein Lieferant Probleme? Wie gut ist die Unterstützung durch meinen Herstellerpartner? Wer gehört zu den besten Distributoren? Fragen, die das CRN-Redaktionsteam beantwortet: kompetent, kritisch und meinungsstark. 

Die CRN ist der enzige Wochentitel für den ITK-Channel und genießt eine hohe Glaubwürdigkeit bei ITK-Entscheidern. CRN hat 2012 1,28 Mio. Exemplare verbreitet (Quelle: IVW). Mit insgesamt 609 Seiten – das entspricht 41,3 Prozent des Gesamtvolumens – ist CRN der Werbeträger mit den meisten Anzeigenseiten unter den ITK-Channelzeitschriften.

Die CRN veröffentlicht darüber hinaus maßgeschneiderte Sonderpublikationen, unter anderem zu den Themen Digital Signage, Security & Managing Trust, Value Added Distribution, und veranstaltet jedes Jahr erfolgreiche Events, wie das ITK-Spitzentreffen. CRN ist außerdem seit 11 Jahren Premium-Partner des CeBIT Planet Reseller.

www. crn.de erreicht im Monat 1,48 Mio. Seitenaufrufe und 616 Tausend Visits (Quelle: IVW-Online Monatsdurchschnitt 01-12/2012) 

DESIGN&ELEKTRONIK
Das Themenheft-Konzept der DESIGN&ELEKTRONIK findet seit vielen Jahren großen Anklang bei Lesern und Inserenten. Jährlich erscheinen zwölf Ausgaben, in denen die Redaktion der DESIGN&ELEKTRONIK neben aktueller Berichterstattung zu jeweils einem bestimmten Thema den momentanen Stand der Technik, neue Entwicklungen und Trends, vor allem aber Lösungen für aktuelle und drängende Probleme vorstellt. Ohne die relevanten Informationen als einzelne Puzzleteile aus den verschiedenen Quellen selbst zu einem Gesamtbild zusammensuchen zu müssen, bekommt der Entwickler elektronischer Schaltungen und Baugruppen einen schnellen, fokussierten und gründlichen Einblick in das jeweilige Thema. Ziel des Themenheft-Konzepts ist es, dass sich die Zielgruppe der Elektronik-Entwickler aus der Flut der Fachzeitschriften ein Gesamtwerk mit Sicherheit griffbereit ins Regal stellt: die Ausgaben der DESIGN&ELEKTRONIK.

Elektronik
Die vierzehntägliche Fachzeitschrift »Elektronik«, der Webdienst elektroniknet.de sowie der elektroniknet.de-Newsletter informieren über den gesamten Bereich der industriellen Elektronik. Das Themenspektrum umfasst Bauelemente und Baugruppen, Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Automatisierung, Kommunikationstechnik, Hard- und Software sowie computerunterstütztes Entwickeln, Fertigen und Testen.

Elektronik automotive
Auch 2013 gibt die erfolgreiche Medienmarke Elektronik automotive wieder richtig Gas! Und das bei Print, Online und Events. Das Monatsmagazin Elektronik automotive informiert in der notwendigen Tiefe über zukunftsorientierte Lösungen, Konzepte und Produkte der Automobilelektronik. Das Competence Center »automotive« auf elektroniknet.de läuft auf Hochtouren. Mit 14,78 Mio. IVW-Online geprüften Zugriffen im Jahr 2012 ist elektroniknet.de die meist genutzte Mediensite für professionelle Elektronik. PLUS: Der Automotive-Newsletter an über 45.000 Empfänger mit aktuellen Trends, Produkten und Fachwissen ist der ideale Werbeträger. Mit Elektronik automotive fahren Sie besser, wenn Sie Ihre Kunden direkt und effektiv erreichen wollen.

ENERGIE&TECHNIK
ENERGIE&TECHNIK berichtet in jeder Ausgabe über das aktuelle Marktgeschehen der modernen »Energietechnik« und informiert über neue Produkte, Innovationen und Hintergründe zum Energiesparen, erneuerbaren Energien und energiesparender Gebäudetechnik bis hin zu Elektroautos. Sie betrachtet nicht nur einzelne Aspekte, sondern setzt alles, was mit Energieeffizienz zu tun hat, in einen sinnvollen Zusammenhang.

Damit bringt ENERGIE&TECHNIK eine durchgängige Struktur in das komplexe Thema Energieeffizienz - von der Energieerzeugung und ihrer Übertragung bis zur Nutzung in Industrie und Haushalten. So wird zum Beispiel die gesamte Wertschöpfungskette der Photovoltaik dargestellt - von den Materialien über die Fertigung der Zellen bis zur effektiven Montage der Module. In ausführlichen Technikbeiträgen und Interviews der erfahrenen Redaktion werden dem Leser Neuheiten und Entwicklungen vorgestellt.

Rund um die Uhr informiert www.energie-und-technik.de über die neuesten Entwicklungen bei erneuerbaren Energien, Energieeffizienz, Elektromobilität, grüner Elektronik sowie über die politischen Diskussionen und neue Regulierungen. Der wöchentliche energie-und-technik.de-Newsletter erreicht mehr als 45.000 Empfänger und ist mit aktuellen Trends, Produkten und Fachwissen der ideale Werbeträger. PS: Laut IVW-Online erreichte energie-und-technik.de im Jahr 2012 2,04 Mio. Seitenzugriffe.

K-Ing.
Durch den hohen redaktionellen Nutzwert und die zielgenaue Verbreitung erreicht K-Ing. auch die Ingenieure und Spezialisten, die einen üblichen Stellenmarkt sonst nicht entsprechend nutzen würden. Das Karrieremagazin K-Ing. erscheint viermal pro Jahr als Heft-Bestandteil in bis zu sechs reichweitenstarken Fachzeitschriften.

Markt&Technik
Markt&Technik, die unabhängige Wochenzeitung für Elektronik, berichtet jede Woche aktuell über das Marktgeschehen, Technik-Trends, Innovationen, Management, neue Produkte und Hintergründe in der Elektronik-Industrie. Klare Rubrizierung, umfassende Marktübersichten und Schwerpunktberichte bieten den verlässlichen Überblick über alle wichtigen Bereiche der Elektronik. Markt&Technik ist seit vielen Jahren die Nummer Eins im Werbemarkt (Fachzeitschriften-Segment Elektronik), mit den höchsten Werten bei Werbeumsatz und Werbevolumen. Laut LA ELFA 12/13 (LESERANALYSE ELEKTRONIK-FACHMEDIEN) hat die Markt&Technik mit 108.800 Lesern pro Ausgabe die höchste Reichweite unter den Elektronik-Fachzeitschriften in Europa.

MEDIZIN+elektronik
Weit über die reine Produktberichterstattung hinaus vermittelt die Fachzeitschrift MEDIZIN+elektronik in ausführlichen Fachartikeln von den Grundlagen bis zu aktuellen Applikationen wertvolles Fachwissen rund um Elektronik in medizinischen Anwendungen.

Dadurch ist die Zeitschrift attraktiv, bleibt lange in der Hand bzw. auf dem Schreibtisch und wird auch an interessierte Kollegen weitergegeben. Der redaktionelle Inhalt richtet sich an Entscheidungsträger in der Entwicklung, im Einkauf, in der Produktion und im Management. Neben elektronischen und elektromechanischen Bauelementen und Baugruppen sind auch die verschiedenen Bestandteile von Systemen, Subsysteme sowie vollständige Plattformen Themen der Berichterstattung. Dazu zeigt die Redaktion Trends bei der Messtechnik, Software oder der Stromversorgung für medizinische Geräte auf. Das dargestellte Einsatzspektrum für Elektronik reicht von der klassischen Medizintechnik in Operationssälen und Arztpraxen über ambulante Therapie- und Diagnosesysteme für Patienten bis hin zu »Ambient Assisted Living« und »Life Science«.

Seit 2012 greift die MEDIZIN+elektronik den Einsatz von Elektronik in der Medizintechnik auch in einem eigenen Webportal auf: Unter www.medizin-und-elektronik.de stehen Interessierten aktuelle News, Produktinformationen und ausführliche Beitrage rund um die Medizintechnik zur Verfügung.

elektrobörse handel
elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und – trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm. In den monatlichen Printausgaben und rund um die Uhr auf elektroboerse-handel.de finden Fachhändler und –organisationen alles rund um Elektrogroß- und -kleingeräte, Lichttechnik, Energieeffizienz und natürlich entscheidende Tipps zur erfolgreichen Platzierung am PoS. Supplements (Extras) liefern vertiefendes Spezial Know How zu besonders umsatzstarken Produktsegmenten. Mit dem jährlich erscheinenden „EnergieSparbuch“ bekommen Fachhändler einen wertvollen Ratgeber für den direkten Einsatz in der Kundenberatung – eine Sonderausgabe mit praktischem Mehrwert.

Entscheider vertrauen elektrobörse handel, denn die elektrobörse handel verfügt über eine ausgeprägte Kundennähe - 96% der Empfänger sind spezialisiert auf den Verkauf von Elektrogeräten oder -Services (Quelle: Empfänger- und Strukturanalyse IFAK Institut, 2011) – außerdem über eine hochkarätige Zielgruppe - 84% der Empfänger sind in leitender Position, davon 79% Inhaber und Geschäftsführer (Quelle: Empfänger- und Strukturanalyse IFAK Institut, 2011) – und eine entscheidende Leserstruktur:  59% der Empfänger sind direkt an der Produktentscheidung beteiligt (Quelle: IFAK Copytest 2012).

elektrobörse smarthouse
Technische Fortschritte und die steigenden Bedürfnisse des Marktes bescheren den Elektrohandwerken immense Potenziale. Dem tragen elektrobörse smarthouse, sowie die Sonderhefte „bus- guide“ und „alternative energien“ Rechnung – mit fundierten Informationen und einer kompetenten Berichterstattung über Elektroinstallation, intellligente Gebäudetechnik, technisches Licht und erneuerbare Energien, Wärmepumpen und Mikrowindanlagen. Darüber hinaus bietet www.elektroboerse-smarthouse.de Werbetreibenden eine zielgenaue Kommunikationsplattform u.a. durch Bannerwerbung und Sponsoring, Newsletter-Werbung sowie Terminankündigungen, Webcasts und Whitepaper, die Anbietern aus der Elektro-Industrie eine Steigerung ihres Kommunikationserfolgs bescheren.

Online-Angebot

computer-automation.de
www.computer-automation.de ist der Webdienst für die Entscheider in der Automatisierung. www.computer-automation.de berichtet rund um die Uhr aktuell über die Themen der gesamten Automatisierungs-Pyramide in der Fertigungs- und Prozessindustrie. Das exakt auf die Zielgruppenbedürfnisse zugeschnittene Informationsspektrum erstreckt sich von der überlagerten Produktionsebene, über die Steuerungsebene bis hin zu Sensoren und Aktoren der Feldebene. Die redaktionelle Fragestellung »Wie funktioniert dies«? wird auf www.computer-automation. de bewusst und konsequent bereichert durch »Welchen Nutzen bringt die Technologie für den Anwender«

crn.de
crn.de bewegt den ITK-Channel Hintergründe, Analysen, Trends, Meinungen und Management: Wer sich kompetent und zuverlässig ein Bild von der ITK- und CE-Branche machen will, für den ist crn.de eine der ersten Adressen im Internet. Brandaktuell berichtet die CRN-Redaktion täglich über und für den ITK-Channel. News, Videos, nützliche Downloads und Themen-Specials runden das Angebot ab. Alles, was ITK-Hersteller, Distribution, Systemhäuser, IT-Dienstleister, Fach- und Online-Handel bewegt, finden Sie täglich auf crn.de. 

Mit monatlich 1,48 Mio. Seitenaufrufen und 616 Tausend Visits (IVW-Online Monatsdurchschnitt 01-12/2012) ist crn.de der reichweitenstarke Webdienst für Ihre Online-Kommunikation im ITK-Channel. Der crn.de-Newsletter liefert darüber hinaus täglich aktuelle News und Hintergründe für Fachhändler, ITK-Hersteller, Distributoren und aus der Online-Welt.

elektroniknet.de
Die unabhängige Institution IVW prüft die Nutzung von Online-Werbeträgern. Demzufolge ist elektroniknet.de mit großem Abstand der führende Webdienst für professionelle Elektronik. Bereits seit 1998 berichtet elektroniknet.de rund um die Uhr über alle wichtigen Trends, Produkte und Unternehmens-News aus der Elektronik-Welt. Die größte Elektronik-Fachredaktion der Welt steht hinter elektroniknet.de. Fast 30 Fachredakteure füllen elektroniknet.de mit News, Produktberichten und Fachwissen. Die Leistungsdaten von elektroniknet.de sind beeindruckend – 14,78 Millionen Zugriffe im Jahr 2012, fast 30.000 News, Produkt- und Fachartikel sowie rund 10.000 Firmen im umfassenden Anbieterverzeichnis. elektroniknet.de ist die unangefochtene Nummer Eins unter den IVW-Online-geprüften Webdiensten für professionelle Elektronik.

Elektronik-Entscheider aus Entwicklung, Einkauf und Management können sich in elf Rubriken maßgeschneidert informieren: von Automation, Automotive, Halbleiter über Distribution, E-Mechanik und Fertigung bis zu Embedded, Kommunikation, Bauelemente, Messen+Testen, Opto und Power. Neben News und technischen Fachbeiträgen sorgen Karriere-Tipps, die wichtigsten Köpfe der Elektronik-Branche, ebenso informative wie unterhaltsame Videos, Bildergalerien, ein umfassendes Lexikon und nützliche Whitepapers dafür, dass für viele Elektronik-Entscheider elektroniknet.de ihre wichtigste Informationsquelle im Berufsleben ist.

Der elektroniknet.de-Newsletter adressiert zusätzlich derzeit über 45.000 Elektronik-Entscheider - Tendenz weiter stark steigend. elektroniknet.de bietet zielgenaue Kommunikationsmöglichkeiten für Werbetreibende. Neben Bannerwerbung gibt es Sponsoring, Newsletter-Werbung, Terminpräsentation, Webcasts, Whitepaper und viele weitere innovative Formate, die Anbietern in der Elektronik zur Steigerung ihres Kommunikationserfolgs verhelfen.

energie-und-technik.de
Rund um die Uhr informiert www.energie-und-technik.de/ über die neuesten Entwicklungen bei erneuerbaren Energien, Energieeffizienz, Elektromobilität, grüner Elektronik sowie über die politischen Diskussionen und neue Regulierungen. Der wöchentliche energie-und-technik.de-Newsletter erreicht mehr als 45.000 Empfänger und ist mit aktuellen Trends, Produkten und Fachwissen der ideale Werbeträger.

www.energie-und-technik.de richtet sich an Geschäftsführer, technisches und kaufmännisches Management, Entwickler, Installateure und Energieverantwortliche, die mit Erzeugung und Nutzung von Energie zu tun haben.

PS: Laut IVW-Online erreichte energie-und-technik.de im Jahr 2012 2,04 Mio. Seitenzugriffe.

karriere-ing.de
www.karriere-ing.de ist die Website rund um Informationen zum Recruiting & Employer Branding für Unternehmen. Die Zielgruppe setzt sich zusammen aus Ingenieuren, Technikern, Entwicklern, Konstrukteuren, Produktmanagern, Vertriebsprofis, Informatikern, Managern, Naturwissenschaftlern, Einkäufern, Studenten und Young Professionals in den Bereichen Elektronik, Automation, Automotive und Energieeffizienz. www.karriere-ing.de erreicht auch die Ingenieure und Spezialisten, die einen üblichen Stellenmarkt sonst nicht entsprechend nutzen würden.

Neben zahlreichen Werbemöglichkeiten bietet sich der Newsletter an 57.000 Empfänger (Stand: Nov. 2012) an, um geeignete Mitarbeiter zu finden und Ihr Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren.

medizin-und-elektronik.de
Biomedizinische Geräte – auch für den Hausgebrauch – bilden die Basis für einen enormen Umbruch im Gesundheitswesen. Deren Funktionen sind zum größten Teil durch professionelle Elektronik definiert. Hier öffnet sich ein enormer Markt für die Elektronikbranche. Aufbauend auf den Erfolg des Printmediums „MEDIZIN+elektronik“ greift die WEKA FACHMEDIEN GmbH den Einsatz von Elektronik in der Medizintechnik jetzt auch in einem eigenen Webportal auf: Unter www.medizin-und-elektronik.de stehen Interessierten ab sofort aktuelle News, Produktinformationen und ausführliche Beiträge rund um die Medizintechnik zur Verfügung. 

Zielgruppe des Webportals sind Entwickler von Elektronik in der Medizintechnik ebenso wie Hersteller, Betreiber und Vertriebsfachleute von medizintechnischen Geräten und Systemen, Entscheider in Entwicklung, Konstruktion, Produktion, technischem Einkauf, Qualitätssicherung und Management, aber auch Distributoren von Komponenten, Baugruppen, Systemen und Geräten für die Medizintechnik. 

Gemäß dem Informationsbedarf ihrer Zielgruppe wurde das Angebot der zugehörigen Webseite www.medizin-und-elektronik.de genau zugeschnitten und gegliedert nach den vier Schlagworten: Mobile Medizintechnik, Elektronik in der Klinik, Diagnose & Labormedizin und IT in der Klinik. 

In wechselnden Specials wird zudem gezielt auf einzelne Themenbereiche eingegangen, und auch zukunftsweisende Forschungsthemen kommen nicht zu kurz. So bildet das Webportal einen runden, interessanten Informationsmix für Leser und Unternehmen aus der Medizintechnik.

next-community.de
News, Tipps und Know-how für die Marketing-Community!
Die Printversion des next! begeistert seit über 14 Jahren die Marketing-Community in Elektronik, Automation und ITK. www.next-community.de ist der dazu passende Webdienst mit News, Tipps und Know-how für die Marketing-Entscheider in der B-to-B-Kommunikation. www.next-community.de bietet nicht nur aktuelle Informationen über die wichtigsten Fachmedien und exklusiven Service (z.B. mit der LA ELFA oder dem Crossmedia-Konfigurator), sondern will bewusst auch den "Community-Gedanken" fördern und nebenbei auch ein bisschen unterhalten.

elektroboerse-smarthouse.de
Technische Fortschritte und die steigenden Bedürfnisse des Marktes bescheren den Elektrohandwerken immense Potenziale. Dem tragen elektrobörse smarthouse, sowie die Sonderhefte „bus- guide“ und „alternative energien“ Rechnung – mit fundierten Informationen und einer kompetenten Berichterstattung über Elektroinstallation, intellligente Gebäudetechnik, technisches Licht und erneuerbare Energien, Wärmepumpen und Mikrowindanlagen. Darüber hinaus bietet www.elektroboerse-smarthouse.de Werbetreibenden eine zielgenaue Kommunikationsplattform u.a. durch Bannerwerbung und Sponsoring, Newsletter-Werbung sowie Terminankündigungen, Webcasts und Whitepaper, die Anbietern aus der Elektro-Industrie eine Steigerung ihres Kommunikationserfolgs bescheren.

Jede Woche informiert elektroboerse-smarthouse Ihre Kunden mit dem elektroboerse-handel.de-Newsletter – noch schneller, aktueller und zielgerichteter. Der Newsletter ist der ideale Werbeträger für Produktvorstellungen und Firmen bzw. Seminarveranstaltungen.

elektroboerse-handel.de
elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und – trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm. In den monatlichen Printausgaben und rund um die Uhr auf elektroboerse-handel.de finden Fachhändler und –organisationen alles rund um Elektrogroß- und -kleingeräte, Lichttechnik, Energieeffizienz und natürlich entscheidende Tipps zur erfolgreichen Platzierung am PoS. Jede Woche informiert elektroboerse-handel Ihre Kunden mit dem elektroboerse-handel.de-Newsletter – noch schneller, aktueller und zielgerichteter. Der Newsletter ist der ideale Werbeträger für Produktvorstellungen und Firmen bzw. Seminarveranstaltungen.

Standorte/Lager

WEKA FACHMEDIEN GmbH
Richard-Reitzner-Allee 2
85540 Haar bei München

WEKA FACHMEDIEN GmbH
Redaktion Computer&AUTOMATION
Parkweg 11
87719 Mindelheim

Firmenausrichtung

Die WEKA FACHMEDIEN GmbH ist einer der führenden Fachmedienanbieter in den Zielmärkten Elektronik, Automation sowie ITK und setzt Maßstäbe in der B-to-B-Kommunikation. Zum Portfolio gehören zahlreiche renommierte Medienmarken.

Gründungsjahr

1993

Zielmärkte

professionelle Elektronik Automation Energietechnik Elektrohandel/-handwerk ITK

Produktübersichten

Berichte über WEKA FACHMEDIEN GmbH auf medizin-und-elektronik.de

Ready to Start

The success of the Qi standard for wireless charging of smartphone batteries is contagious. Other industries are discovering the technology and manufacturers of components are expanding their portfolios. Prof. Markus Rehm finds, now is just the right moment to take a closer look at wireless power. mehr über „Ready to Start“

Wählen Sie Ihre Favoriten!

Die Redaktion der DESIGN&ELEKTRONIK sucht zum 3. Mal den »Innovator des Jahres« und hat ihre Favoriten für Sie nominiert. Wählen Sie die Unternehmen mit den innovatisten Ideen, durch welche Top-Produkte erst möglich werden. Zu gewinnen gibt es 3 Reisen zu einer der Top-Konferenzen des IEEE. mehr über „Wählen Sie Ihre Favoriten!“

Maker Messe zum Anfassen

Experimentieren, Bauen, Erfinden, Recyceln, Inspirieren und Spaß stehen bei der Messe »von Makern für Maker« im Mittelpunkt. Die Make Munich ist Süddeutschlands größtes Maker- und Do It Yourself Festival. Unter dem diesjährigen Motto »Du kannst das auch!« konnten die Besucher selbst Hand anlegen. mehr über „Maker Messe zum Anfassen“

A tour of the show

Spiteful tongues claim that there is »nothing to see« at embedded world, only minuscule components and invisible software. We prove them wrong: Embedded world is full of color. And in the evening we party…. mehr über „A tour of the show“

Die Top 111 im Überblick

Jedes Jahr suchen wir die Produkte des Jahres. Für 2019 stehen die Gewinner nun fest und wurden im Rahmen einer feierlichen Zeremonie ausgezeichnet. Sie haben die Leserwahl verpasst? Kein Problem! Hier finden Sie einen Überblick über die nominierten Produkte - 111 aufgeteilt in 11 Kategorien. mehr über „Die Top 111 im Überblick“

An der Realität vorbei

Bei einem für die Elektromobilität so wichtigen Thema wie dem zügigen Ausbau der Ladeinfrastruktur sollte es eigentlich Rechtssicherheit geben. Doch momentan sieht es so aus, dass es beim eichrechtskonformen Laden zu einer rechtlichen Hängepartie kommt. mehr über „An der Realität vorbei“

Bereit für die Serie

Auf der Basis der Befehlssatzarchitektur RISC-V von der Universität in Berkeley werden inzwischen Prozessorkerne als IP und SoCs entwickelt. Cesare Cesare Garlati, Chefstratege für Sicherheit der prpl Foundation, verfolgt die Entwicklung aufmerksam. mehr über „Bereit für die Serie“

Besucht unseren Stand

Am 2. und 3. März findet im Zenith in München die Make Munich 2019 statt. Auch wir sind dieses Mal dabei. Kommt zu unserer Bastelecke in der Zenith-Halle und holt Euch die aktuelle Ausgabe der Elektronik neo - dazu gibt es ein kostenloses T-Shirt solange der Vorrat reicht. mehr über „Besucht unseren Stand“

Jetzt Vorträge einreichen!

Am 3.5.2019 veranstaltet die Markt&Technik in Dresden das 1. „Anwenderforum 5G-Messtechnik“. Hier treffen Messtechniker, Entwickler und Anwender der kommenden 5G-Technologien zusammen. Sie möchten mit einem Vortrag dabei sein? Dann reichen Sie bis zum 8.2.2019 einen kurzen Abstract ein. mehr über „Jetzt Vorträge einreichen!“

Augen auf beim Handykauf!

Wer zu Weihnachten ein Mobiltelefon oder Tablet verschenken will, sollte beim Kauf auf strahlungsarme Geräte achten. Wieviel Strahlung die aktuellen Produkte und ihre Vorgänger aussenden, hat das Bundesamt für Strahlenschutz auf seiner Internetseite zusammengefasst. mehr über „Augen auf beim Handykauf!“

Is everyone on track?

In 2015 cyber security researchers Charlie Miller and Chris Valasek hacked and gained control of a Jeep Cherokee through the internet. Fortunately it was a white hat attack, but it proved that modern vehicles can be extremely vulnerable to hacker attack. mehr über „Is everyone on track?“

IoT-MCUs im Vergleich

IoT-Geräte mit dem Kurzstrecken-Funkstandard Bluetooth-Low-Energy werden immer beliebter. Als Reaktion darauf gibt es immer mehr Mikrocontroller mit BLE-Block auf einem Chip, wodurch ein separater Transceiver-Chip entfällt. Wir haben acht Funk-MCUs der drei führenden MCU-Hersteller verglichen. mehr über „IoT-MCUs im Vergleich“

Wikipedia auf dem Lehrplan

Machen wir uns nichts vor, absolut jeder nutzt Wikipedia. Doch so sehr sich die freien Autoren auch bemühen, nicht immer werden alle Fehler gefunden und korrigiert. Eine Professorin der australischen Monash Universität geht das Problem jetzt direkt an – mit einem Wikipedia-Seminar. mehr über „Wikipedia auf dem Lehrplan“

Party der ITK-Champions

Tausende CRN-Leser haben abgestimmt und die besten Channel-Manager und Hersteller der ITK-Branche gewählt. Die Preisträger wurden von CRN auf dem ITK-Spitzentreffen in München ausgezeichnet. Dort gab es spannende Vorträge zu AR und VR, angeregte Diskussionen und eine Feier im Augustiner-Keller. mehr über „Party der ITK-Champions“

Die letzte Utopie

Kunst und Wissenschaft gehören nicht zusammen? Blödsinn! Sie ergänzen sich sogar sehr gut. Das beweisen Künstler und Wissenschaftler jährlich auf der Ars Electronica in Linz. Dort verschwinden die Grenzen zwischen Kunst und Wissenschaft, Wissenschaftlern und Künstlern. mehr über „Die letzte Utopie“

Trau schau wem!

Die Globalisierung beeinflusst unsere Lieferketten, es wird immer einfacher Aufträge und Lagerbestände von A nach B zu verschieben. Aber Globalisierung bedeutet auch steigende Intransparenz und Kontrollverlust. Ein Kommentar. mehr über „Trau schau wem!“

Erfolgreich ins IoT

Mit Hochdruck arbeiten viele Hersteller gegenwärtig an vernetzten Produkten und ergänzenden digitalen Services. Doch auf dem Weg zum erfolgreichen smarten Produkt scheitern drei Viertel aller IoT-Projekte. Wie kann ein derartiges Projekt erfolgreich umgesetzt werden? mehr über „Erfolgreich ins IoT“

Risiko Blackout

Manche feiern die Energiewende bereits als große Erfolgsgeschichte. Doch was mit großer Euphorie und großen Versprechungen betrieben wird, könnte in einer riesigen Katastrophe enden. Denn das europäische Stromversorgungssystem ist ein hochsensibles Gebilde. mehr über „Risiko Blackout“

Vorschau auf das Programm!

Wie soll sich der Anwender in dem »Dschungel« aus MOSFET, IGBT & Co. zurechtfinden und den für seine Anwendung passenden Leistungshalbleiter identifizieren? Am 7. und 8. November veranstalten wir in München das zweite Anwenderforum Leistungshalbleiter. Wir geben eine Vorschau auf das Programm. mehr über „Vorschau auf das Programm!“

SiC optimal ansteuern

Aktuelle MOSFETs aus Siliziumkarbid können als Leistungsschalter bei Frequenzen bis über 1 MHz eingesetzt werden. Dies erfordert ­eine genaue Kenntnis der Ausschaltenergie bei dem vorgesehenen Abschaltstrom. Um die Verluste zu minimieren, sind spezielle Treiber erforderlich. mehr über „SiC optimal ansteuern“

EMVU-Prüfung aus der Luft

Thermografische Untersuchungen werden bereits mit Hilfe von kommerziell verfügbaren Drohnen durchgeführt. Mit ihnen lässt sich auch die Messung von elektromagnetischen Feldern an Mobilfunkstationen schneller und einfacher durchführen. Dafür müssen die Drohnen um ein Antennenmodul erweitert werden. mehr über „EMVU-Prüfung aus der Luft“

So sehen Sieger aus

Bereits zum zwölften Mal konnte die Elektronik-Redaktion 21 verschiedenen Distributoren Auszeichnungen überreichen, die ihnen im Rahmen der alljährlich stattfindenden Leserwahl von ihren zufriedenen Kunden zugesprochen werden. Hier sind die Preisträger. mehr über „So sehen Sieger aus“

Den CEO ins Netz bringen

Die Wiener Digital-Agentur Ceyond macht mit ihrem '8tausender'-Service Top-Führungskräfte zu digitalen Marken und setzt sie dafür in sozialen Netzwerken erfolgreich in Szene – diskret aus dem Hintergrund. Ein Gespräch mit Co-Founder Christoph Schmutz, dem selbst über 86.000 User auf Twitter folgen. mehr über „Den CEO ins Netz bringen“

Legenden live erleben!

Wie soll sich der Anwender in dem »Dschungel« aus MOSFET, IGBT & Co. zurechtfinden und den für seine Anwendung passenden Leistungshalbleiter identifizieren? Antworten geben zwei Legenden der Leistungshalbleiter-Technik als Keynote-Speaker auf dem 2. Anwenderforum Leistungshalbleiter. mehr über „Legenden live erleben!“

Doppelter Call for Papers

Über die komplette Wertschöpfungskette der Batterie-Branche reicht das Themenspektrum der am 27./28. März 2019 stattfindenden BatteryWorld2019. Das Spektrum reicht von der Zellchemie über die Konfektionierung der Zellen bis zu Anwendungen wie E-Mobility oder Storage. mehr über „Doppelter Call for Papers“

Zellgenaue Untersuchung

Zelle ist nicht gleich Zelle und diese kleinen Unterschiede können große Auswirkungen haben: etwa Krebszellen die einer Chemotherapie gegenüber unempfindlich sind. Forschern ist es jetzt gelungen, einen Chip herzustellen, der die Manipulation und Analyse einzelner Zellen vereinfacht. mehr über „Zellgenaue Untersuchung“

5.7 % Growth in Q2/2018

The European semiconductor distribution industry continued on its solid yet slow growth path through Q2/2018. Despite severe allocation issues in many key technologies and products, the market according to DMASS Ltd., only grew by 5.7% in Q2/2018, to 2.32 Billion Euro. mehr über „5.7 % Growth in Q2/2018“

Ohne Wasser keine Chips

Erhebliche Ernteausfälle. Viel zu viele Badeunfälle. Das heiße Sommerwetter hat seine Schattenseiten. Im Jahr 1991 hat die Elektronik über die drastischen Auswirkungen ausbleibenden Regens berichtet. Das Silicon Valley litt nämlich damals unter einer großen Dürre. mehr über „Ohne Wasser keine Chips“

Verdienen Sie genug?

Nutzen Sie den Gehalts-Check für die Elektronik & Elektrotechnik von Markt&Technik Job, am besten bevor Sie das Gespräch mit Ihrem Chef suchen. Damit finden Sie heraus, wie gut Sie im deutschlandweiten Vergleich verdienen. mehr über „Verdienen Sie genug?“

Hochemotionales A-Wort

Allokation! Das A-Wort war das am emotionalsten diskutierte Thema beim dritten Anwenderforum Passive Bauelemente von Markt&Technik und DESIGN&ELEKTRONIK. Insgesamt 146 Teilnehmer, Referenten und Aussteller ließen sich Ende Juni in München intensiv schulen. mehr über „Hochemotionales A-Wort“

Strom aus 0,3 mm Bauhöhe

Batterien, die gedruckte elektronische Schaltungen mit Strom versorgen, sollten so flach sein wie die Schaltung selbst und möglichst gleich mit auf dieselbe Folie gedruckt ­werden. Diese Technik kommt nun allmählich zur Reife. Interessante Anwendungen ­eröffnen sich vor allem in der Medizintechnik. mehr über „Strom aus 0,3 mm Bauhöhe“

At Night in the Museum

Anyone interested in technology naturally goes to the Deutsches Museum in Munich. With this in mind, this year WEKA FACHMEDIEN hosted their traditional Summer‘s Night Party in the historic congress hall building of the famous Museum of Technology. mehr über „At Night in the Museum“

Nachts im Museum

Wer sich für Technik interessiert, geht in München natürlich ins Deutsche Museum. Ganz in diesem Sinne luden die WEKA FACHMEDIEN in diesem Jahr zu ihrem traditionellen Sommernachtsfest in den historischen Kongresssaalbau des berühmten Technikmuseums ein. mehr über „Nachts im Museum“

Ein datenzentrischer Ansatz

Vollautomatisierte Digital-Health-Lösungen benötigen die Konnektivität medizinischer Geräte und eine Anwendungs-Software, die Entscheidungen automatisch umsetzt. Ein solches System kann mit der RTI-Implementierung des Data-Distribution- Service-Standards für IIoT-Anwendungen umgesetzt werden. mehr über „Ein datenzentrischer Ansatz“

Bilder vom ersten Drehtag

Wie beschreibe ich in 60 Sekunden authentisch und ohne Floskeln die Vorzüge meines Arbeitgebers? Das war die Aufgabe für die drei Unternehmensteams von Puls, TTI und Crealog beim ersten Drehtag für den Markt&Technik Employer Pitch. Unsere Bilderstrecke zeigt die schönsten Impressionen. mehr über „Bilder vom ersten Drehtag“

Abstimmen und gewinnen!

Zum 12. Mal startet die Elektronik die große Leserwahl »Distributor des Jahres«. Wer bietet das beste Sortiment, wer den besten Service? Bewerten Sie bis zum 29. Juni 2018 Ihre Zulieferpartner und gewinnen Sie einen der vielen attraktiven Preise, z.B. ein Apple iPhoneX! mehr über „Abstimmen und gewinnen!“

Vorhaben Blackout

Wie sicher ist das deutsche Stromnetz? Was ist, wenn Hacker es darauf anlegen würden, die Stromversorgung außer Gefecht zu setzen? Eine neuartige Bedrohung, die durch die Energiewende noch verstärkt wird. mehr über „Vorhaben Blackout“

Die Glasfaser im Ohr

Eine bahnbrechende Technik zur Übertragung von Schallsignalen könnte künftig komplett implantierbare Hörhilfen ermöglichen. Die Technologie basiert auf einer absolut kontaktlosen Glasfasertechnik, die kleinste Bewegungen der Gehörknöchelchen erfasst und zur Stimulierung der Hörnerven nutzt mehr über „Die Glasfaser im Ohr“

Ladetechnik im Fokus

Auf der diesjährigen PCIM findet zum zweiten Mal in Folge das E-Mobility-Forum der Elektronik automotive statt. Das Forum diskutiert am 05. und 06. Juni 2018 in halbstündigen Vorträgen die gesamte Wertschöpfungskette rund um das Thema Elektromobilität. mehr über „Ladetechnik im Fokus“

Mehr Gehalt für alle?

100.000 Euro für einen einfachen Applikationsingenieur: Die Suche nach Spezialisten treibt die Gehälter nach oben und Unternehmen an die Schmerzgrenze. Also schrauben sie lieber Ansprüche nach unten, statt das Gehaltsgefüge zu sprengen. mehr über „Mehr Gehalt für alle?“

Underwear…

»Nylonwäsche verwirrt Computer«. So lautete eine Schlagzeile aus dem Jahr 1971. Das war Grund genug für die Elektronik-Redakteure, einen Kommentar über Unterwäsche in Rechenzentren zu verfassen. mehr über „Underwear…“

Topf sucht Deckel

Um Bewerbern die Wahl zu erleichtern, macht Markt&Technik Arbeitgeber transparent: »Exciting« ist ein neues, von Unternehmen gesponsertes Storytelling-Format in der Markt&Technik und auf markt-technik.de. mehr über „Topf sucht Deckel“

Wählen Sie Ihre Favoriten!

Die Redaktion der DESIGN&ELEKTRONIK sucht zum 2. Mal den »Innovator des Jahres« und hat ihre Favoriten für Sie nominiert. Wählen Sie die Unternehmen mit den innovatisten Ideen, durch welche Top-Produkte erst möglich werden. Zu gewinnen gibt es 3 Reisen zu einer der Top-Konferenzen des IEEE. mehr über „Wählen Sie Ihre Favoriten!“

Wettlauf im Weltall

IoT-Objekte werden immer mobiler und die terrestrischen Funknetze immer dichter – aber eine globale Abdeckung gibt es nur über Satelliten. Diverse Startups wollen jetzt den Platzhirschen Konkurrenz machen und setzen dazu auf Satelliten in niedrigen Umlaufbahnen. mehr über „Wettlauf im Weltall“

Burn-out vermeiden

Wegen des erhöhten Arbeitsdrucks in vielen Unternehmen kämpfen immer mehr Berufstätige mit psychischen Problemen. Meist liegen die Ursachen hierfür jedoch auch im persönlichen Bereich. Doch wie kann Burn-out vermieden werden? mehr über „Burn-out vermeiden“

Den Signalen auf der Spur

Schlechte Verbindungen können bei automatisierten Testverfahren zu unzuverlässigen Testresultaten führen. Wer bei der Gestaltung von DUT und ATE jedoch einige Grundregeln befolgt, kann die Teststabilität deutlich verbessern. Erläutert werden diese Regeln anhand von JTAG-TAP-Signalen. mehr über „Den Signalen auf der Spur“

Kuh-Elektronik

Elektronik im Kuhstall gab es schon im Jahr 1970. Die Kuh-Elektronik war es den Redakteuren der Elektronik wert, darüber zu berichten. Ein Einblick in den damaligen Stand der Technik. mehr über „Kuh-Elektronik“

Innovation ja, aber wie?

Der Markt verändert sich ständig und Unternehmen müssen ihre Produkte und Dienstleistungen anpassen können, um zu überleben. Doch wie kann das Thema Innovation und Ideenfindung pragmatisch, effizient und mit vertretbarem Risiko angegangen werden, ohne gleich die ganze Firma umzubauen? mehr über „Innovation ja, aber wie?“

Computer gefeuert

Im Jahr 1970 drängten Mitarbeiter eines englischen Unternehmens darauf, den Computer wieder abzuschaffen. Ihrem Wunsch wurde stattgegeben. Für die Redaktion der Elektronik war das damals erheiternd, aber auch unverständlich. mehr über „Computer gefeuert“

Scheitern erlaubt?

Wer in unserer Gesellschaft als Unternehmer scheitert, wird schnell als Loser abgestempelt. Auch Angestellte, die ein Projekt gegen die Wand fahren, müssen meist mit einem Karriere-Knick rechnen. Kein Wunder also, dass viele Menschen sich das eigene Scheitern nicht eingestehen wollen. mehr über „Scheitern erlaubt?“

GaN-Transistoren mit Fins

Heute verfügbare GaN-Transistoren haben alle eine laterale Struktur. Doch vertikale Strukturen wie bei Silizium und SiC wären besser, bei GaN aber nicht wirtschaftlich machbar. Nun haben Forscher eine Fin-Struktur vorgestellt, sodass sich vertikale GaN-Transistoren kostengünstig herstellen lassen. mehr über „GaN-Transistoren mit Fins“

Die Reise geht weiter

Am 30. und 31.01.2018 fand zum vierten Mal in Folge der Automotive Ethernet Congress statt. Über 900 Teilnehmer, Referenten und Aussteller wollten sich über technische Neuheiten rund um die Bereiche Physical Layer, AVB/TSN, Safety/Security sowie Implementierung in Fahrzeugapplikationen informieren. mehr über „Die Reise geht weiter“

Herausforderung EMV

Mit der Leistung steigen auch die Anforderungen – dies gilt besonders hinsichtlich der EMV. Entwickler von Wireless-Power-Systemen müssen von Beginn an das EMI-Verhalten ihrer Schaltung beachten. Dr. Heinz Zenkner, Leiter des EMV-Workshops beim Wireless Power Congress 2018, verrät warum. mehr über „Herausforderung EMV“

Intelligentes Pflaster

Pflegebedürftige Menschen müssen intensiv betreut werden, um zu verhindern, dass sie stürzen, sich verirren oder wundliegen. Für die Pflegenden entsteht dadurch eine enorme Belastung. Für Abhilfe soll das Sensormodul moio.care vom Fürther Start-up Moio sorgen. mehr über „Intelligentes Pflaster“

Alles über RISC-V

RISC-V ist eine Befehlssatz-Architektur, die unter Open-Source-Lizenz steht und für die es jetzt erste Produkte und Entwicklunstools gibt. Ein Workshop während der embedded world vermittelt alles wissenswerte dazu. mehr über „Alles über RISC-V“

Seien Sie ehrlich

Unternehmen müssen den Mut haben, sich als Arbeitgeber authentisch zu präsentieren. Nur so bekommt man die passenden Mitarbeiter. Phrasen müssen daher auf die Gift-Liste, auch wenn sie noch so modern sind. mehr über „Seien Sie ehrlich“

Call for Papers läuft!

Am 11. und 12. Juli 2018 veranstalten die Fachmedien Markt&Technik und Design&Elektronik erstmals das »Anwenderforum Sensorik«. Noch bis zum 14. März 2018 können Sensorspezialisten ihre Vorschläge für einen praxisorientierten Vortrag einreichen. mehr über „Call for Papers läuft!“

Intensive Power-Schulung

Am 21.2.2018 finden parallel das bereits 25. Entwickler- & Anwenderforum Batterien & Ladekonzepte sowie das dritte Anwenderforum Stromversorgung an der Hochschule München statt. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich von Branchenexperten in Sachen Power schulen zu lassen. mehr über „Intensive Power-Schulung“

Learn, match, partner

Die Zusammenarbeit von Startups und Mittelständlern bietet Vorteile für beide Seiten. Trotzdem gibt es nur wenige Beispiele für eine gelungene Kooperation. Das Alexander von Humboldt-Institut hat sich auf die Suche nach den Gründen dafür gemacht und präsentiert nun seine Ergebnisse. mehr über „Learn, match, partner“

Das Zeitalter der Narzissten?

Hier ein Like, ein Post und dann noch ein Foto - Selbstdarstellung gewinnt an Bedeutung, manche Beobachter beschwören eine Narzissmusepidemie. Ein Forschungsteam von Psychologen um Dr. Eunike Wetzel von der Universität Konstanz kommt zu einem anderen Ergebnis: Der Narzissmus ist zurückgegangen. mehr über „Das Zeitalter der Narzissten?“

Echt spannend

IoT gehört sicherlich derzeit zu den meiststrapazierten Buzz-Words. Aber es steckt wirklich viel dahinter, was sich auch in unserer Konferenz »Internet of Things - vom Sensor bis zur Cloud« widerspiegelte. Aber es gab durchaus interessante Ansätze, die das Thema griffiger machten. mehr über „Echt spannend“

Schutz von Geist und Gütern

Dass Blockchain eine bessere Lösung für die Überwachung von Lieferketten ist, wird schon länger gemunkelt. Nun stellt das Kölner Unternehmen CryptoTec ein System vor, das unter anderem die Lieferketten in den Bereichen Automotive und Handel sicherer macht. Dabei setzen sie auf zwei Faktoren. mehr über „Schutz von Geist und Gütern“

REACH rückt in den Fokus

Obwohl die EU-Chemikalienverordnung REACH bereits seit 10 Jahren existiert, ist sie erst seit kurzem ein Thema für das Obsolescence-Management. Die halbjährlich aktualisierte SVHC-Liste verursacht enorme Kosten, will man REACH-konform bleiben, waren sich die Forumsteilnehmer einig. mehr über „REACH rückt in den Fokus“

Call for Papers

Am 21. und 22. März 2018 startet die Elektronik den nächsten Wireless Power Congress – erneut mit der Unterstützung durch das Wireless Power Consortium. Der sich abzeichnende Trend, hin zu höherer Leistung, wird sich fortsetzen. mehr über „Call for Papers“

Bluetooth Mesh

Bluetooth ist als Funkverbindung allgegenwärtig – es ersetzt das störende Kabel an Tastaturen und Computermäusen, verbindet Freisprecheinrichtungen mit Telefonen und Kopfhörer mit Audiogeräten. mehr über „Bluetooth Mesh“

Computerland DDR?

Diese Woche jährt sich die deutsche Wiedervereinigung zum 27. Mal. Das nehmen wir als Anlass, in unserer Elektronik-Zeitreise einen Bericht zu veröffentlichen, der einen Blick auf die PC- und Computer-Landschaft in der DDR wirft. Im Frühling 1990, also wenige Monate vor der Wiedervereinigung. mehr über „Computerland DDR?“

MES für die Smart Factory

MES-Systeme (Manufacturing Execution Systems), basierend auf IIoT- und Industrie-4.0-Konzepten, werden bald schon zur Realität für die Produktionsbetriebe. Damit können dann auch die Geschäftsvorteile durch die Umsetzung der technischen Potentiale in wirtschaftlichen Nutzen umgesetzt werden. mehr über „MES für die Smart Factory“

Distribution im Wandel

Anlässlich der Preisverleihung zum Distributor des Jahres 2017, lud die Elektronik zu einem spannenden Vortragsprogramm ein. Am Freitag sprachen am Redaktionssitz in Haar Georg Steinberger, Marcus Gross und Dr. Matthias Hiller über bedeutende Themen in der Distribution. mehr über „Distribution im Wandel“

THT + SMT = THR

Unter der Bezeichnung »Through-Hole-Reflow« (THR) hat Fischer Elektronik einen Steckverbinder-Typ auf den Markt gebracht. Dieser wird wie beim THT-Lötverfahren in die Leiterplatte eingesteckt und mittels Oberflächenmontage-Löttechnik verlötet. Sozusagen das Beste aus beiden Welten. mehr über „THT + SMT = THR“

Das Ende des Home Office?

IBM war bereits 1980 Vorreiter beim Thema Home Office. Doch nun rudert das Unternehmen nach über 25 Jahren zurück, zusammen mit einigen anderen. Die Mitarbeiter sollen wieder im Büro arbeiten. Für viele Mitarbeiter ist das ärgerlich. Ein Kommentar von Alltagskommunikations-Experte Stefan Häseli. mehr über „Das Ende des Home Office?“

Wie man Big Data nicht macht

Wurden jemals ihre Personalien bei oder am Rande einer Demonstration kontrolliert? Dann herzlichen Glückwunsch, Sie finden sich jetzt in der BKA-Datenbank in der Rubrik »politisch motivierte Kriminalität« wieder. Dies brachten Recherchen zu den entzogenen G20-Akkreditierungen ans Licht. mehr über „Wie man Big Data nicht macht“

Automation 4.0 Summit

Der Summit greift dieses Jahr vier Themen des Industrie-4.0-Umfeldes auf: Am 1. Messetag die Themen „TSN und OPC UA in der Industrie" und „Sensorik für Industrie 4.0". Am 2. Messetag die Themen „Embedded Vision" sowie „Raspberry Pi & Co in der Industrie". mehr über „Automation 4.0 Summit“

Zehn Jahre #Hashtag

Ob #JeSuisCharlie, #RefugeesWelcome oder #FreeDeniz: Weltbewegende Ereignisse werden heutzutage mit Hashtags verbunden. Erfunden wurde es vor zehn Jahren – und hat seitdem die Kommunikation vor allem im Internet völlig verändert. mehr über „Zehn Jahre #Hashtag“

Servus Berti

Unser höchst geschätzter Freund und Kollege Engelbert Hörmannsdorfer ist überraschend verstorben. Berti - wie ihn alle nannten – begeisterte menschlich wie fachlich, und sein plötzlicher Tod schockt und schmerzt. mehr über „Servus Berti“

Automobil-Radar

Schon 1958 gab es Kfz-Radargeräte zur Abstandserkennung, die vor Kollisionen warnen sollten. Allerdings war die Radarantenne des Prototyps von Bendix Aviation so groß wie eine Bratenplatte. Unvorstellbar heute, ein solches Monstrum vor der Kühlerhaube anzubringen…. mehr über „Automobil-Radar“

Frauen suchen Vorbilder

In einer Studie haben Wissenschaftler der Universität Mannheim jetzt herausgefunden, dass Frauen durchaus bereit sind, sich dem Wettbewerb mit anderen zu stellen – wenn sie zuvor weibliche Vorbilder erleben. Mithilfe einiger Rechenaufgaben und Videos treten die Forscher den Beweis an. mehr über „Frauen suchen Vorbilder“

Eine Frau an der Spitze

Das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) veröffentlicht eine neue Studie zur aktuellen Situation im Generationswechsel deutscher Familienunternehmen. Im Fokus stehen die weiblichen Nachfolger. Ein Ergebnis: Ihnen ergeht es nicht anders als vielen anderen Frauen im Berufsleben. mehr über „Eine Frau an der Spitze“

Kick für Deutschland

FDP-Chef Christian Lindner macht Wahlkampf und will Münchens Start-up-Szene Aufbruchstimmung vermitteln: Gründer-Bafög, Bürokratie-Ab- und Breitband-Ausbau, Steuererklärung in Minuten und GmbH-Gründung in Tagen. Der Schlüssel dazu: »KIKK«. mehr über „Kick für Deutschland“

All inclusive

Eine Woche Urlaub in der Nähe von Antalya, der Perle des Morgenlandes. Tausendundeine Nacht beziehungsweise sieben Tage „all inclusive“ in einem Touristenbunker an der türkischen Riviera. Und ich mittendrin – so viel Orient muss ich kurz schriftlich verarbeiten. mehr über „All inclusive“

Auf die Teststrecke!

Menschen mit Hilfe einer Transportkapsel fast in Schallgeschwindigkeit von A nach B bringen - das ist die Idee von Elon Musk, Projektname »Hyperloop«. Dazu hat der Tesla-Chef vor zwei Jahren einen Studenten-Wettbewerb ins Leben gerufen. In der Endrunde: das HyperpodX-Team aus Emden und Oldenburg. mehr über „Auf die Teststrecke!“

Embedded für jedermann

Tobias Schubert leitet das Weiterbildungsprogramm Intelligente Eingebettete Mikrosysteme (IEMS) an der Uni Freiburg. Ursprünglich als reiner Master konzipiert, kann sich heute jedermann online in »Maschinelles Lernen«, »Vernetzte eingebettete Systeme« oder »Mikrocontroller und FPGAs« einarbeiten. mehr über „Embedded für jedermann“

Nichts ist sicher

Von Produktsicherheit bis zum Schutz des ganzen Unternehmens reichte das Themenfeld des Forums Safety & Security. In einem Live-Hack konnten die Teilnehmer erleben, wie schnell eine kleine Unachtsamkeit ein ganzes System gefährden kann. mehr über „Nichts ist sicher“

Die Szene rockt

Fachliche Diskussionen über die Vorteile von SiC, die Merger-Mania im Halbleitermarkt, Industrie 4.0, Security, IoT, autonomes Fahren, Elektrifizierung des Antriebsstrangs… An diesem Abend nicht, an diesem Abend ging es ums Feiern, und da ist die sonst so seriöse Elektronikwelt unschlagbar. mehr über „Die Szene rockt“

Petticoat und Rock&Roll

Zu einer »Fabulous 50´s Party« wurde in diesem Jahr das traditionelle Sommernachtsfest der WEKA FACHMEDIEN. Daran hatten die Gäste einen großen Anteil, denn viele erschienen in einem authentischen Outfit. Wir waren mit der Foto- und Videokamera dabei. mehr über „Petticoat und Rock&Roll“

»Der« TSN-Kongress

Mit Time-Sensitive Networking – kurz TSN – erhält das Standard-Ethernet eine Echtzeit-Erweiterung. Die Auswirkungen auf alle Branchen – von der Industrie über Automotive bis hin zur Consumer-Welt – stehen im Zentrum der TSN/A Conference am 20. bis 21. September 2017 in Stuttgart. mehr über „»Der« TSN-Kongress“

Lean ist Kultur

Den Begriff lean kennen viele Führungskräfte und Mitarbeiter in der Industrie. Doch zu oft wird der Begriff auf Methoden und Werkzeuge reduziert. Lean ist vor allem eine Kulturfrage in den Unternehmen, meint Ralf Volkmer, Lean-Vordenker von der Learning Factory. mehr über „Lean ist Kultur“

Kann das gutgehen?

Der Radverkehr ist eine große Herausforderung für autonom fahrende Autos: Radfahrer sind schlecht sichtbar, ihre Fahrmanöver sind agil und oft kaum vorhersehbar. Welche Szenarien gibt es, damit autonomes Fahren auch in Städten möglich wird? mehr über „Kann das gutgehen?“

Verteiler

E-Mails gehören zu den wichtigsten Kommunikationsmitteln unserer Zeit. Dabei gibt es verschiedene Typen von E-Mail-Schreibern – beispielsweise die... mehr über „Verteiler“

Ruhe vor dem Sturm?

Das große Unwetter ist erst einmal vorbeigezogen, doch eitel Sonnenschein sieht anders aus: Trump und die Autobauer, darunter auch die deutschen, haben sich leidlich arrangiert. Ob der impulsive US-Präsident es dabei belässt, darf bezweifelt werden. mehr über „Ruhe vor dem Sturm?“

Blaues Wunder Indigo

Seit längerem ist bekannt, dass bestimmte Kohlenwasserstoffe Halbleiter-Eigenschaften haben. Forscher der Johannes Kepler Universität Linz haben untersucht, wie sich Halbleiter-Eigenschaften des Farbstoffs Indigo, der für die Färbung von Bluejeans verwendet wird, für Elektronik nutzen lassen. mehr über „Blaues Wunder Indigo“

Smart mit Stick und Handy

Um Daten weltweit zu versenden, gibt es die Mobilfunknetze mit bis zu 1 Gbit/s (4,5G) Datenrate. So viel ist in den meisten Fällen aber gar nicht nötig. Für viele Smart-Home- und IoT-Anwendungen genügt häufig ein Raspberry Pi mit Surf-Stick oder sogar ein ­ausrangiertes Handys. mehr über „Smart mit Stick und Handy“

Die Frau in der Elektronik

Der Frauenanteil in technischen Berufen und Führungspositionen lässt heute immer noch zu wünschen übrig. Im Jahr 1979 waren Frauen in der Elektronik jedoch eine Rarität und wurden wie Außerirdische beäugt. Hierzu ein Editorial des damaligen Elektronik-Chefredakteurs Hans J. Wilhelmy vom Juli 1979. mehr über „Die Frau in der Elektronik“

Der Neandertaler in uns

»Hilfe, mein Kunde ist ein Neandertaler - Märkte ändern sich, Menschen nicht!«, so der bewusst provokant gesetzte Titel des diesjährigen ITK-Media Summit, der am 18. Mai in den Räumlichkeiten der WEKA FACHMEDIEN bei München stattfand. Die Veranstaltung in Bildern. mehr über „Der Neandertaler in uns“

Abi 90

Zwei Polizisten finden eine Leiche vor dem Gymnasium. Fragt der eine Polizist: „Du für´s Protokoll, wie schreibt man eigentlich Gymnasium?“ Darauf der andere: „Keine Ahnung. Komm, wir schleppen ihn vor die Post!“ mehr über „Abi 90“

Armbanduhr mit Rechenschieber

Dank dem Smartphone hat jeder heute zu jeder Zeit Zugriff auf einen Taschenrechner. Doch es gibt auch Uhren, die praktischerweise mit einem digitalen Taschenrechner ausgestattet sind. Keine sonderlich neue Idee: Schon 1973 gab es eine solche Uhr – zwar nicht digital, dafür aber mit Rechenschieber. mehr über „Armbanduhr mit Rechenschieber“

Elektronik auf Reisen

Für unser Jubiläumsjahr haben wir uns eine besondere Leser-Aktion überlegt: Elektronik auf Reisen. Schicken Sie uns doch Ihre Fotos mit der Elektronik von außergewöhnlichen Orten. Es winken Preise, die Sie mit Geld nicht kaufen können. mehr über „Elektronik auf Reisen“

Strahlenschutz-Meßplatz

Mit einem Geigerzähler kann radioaktive Strahlung sofort nachgewiesen werden. Nach der Katastrophe von Fukushima ist das Messgerät in Japan für manche Menschen leider fast schon zum Alltagsgegengstand geworden. Doch bereits 1965 gab es Strahlenmessgeräte, um sich vor der Strahlung zu schützen. mehr über „Strahlenschutz-Meßplatz“

SiC startet in den Massenmarkt

Bei neuen Technologien braucht es einen langen Atem. SiC-MOSFETs sind zwar seit 2012 erhältlich, doch gibt es signifikante »Design-Wins«. Neben den Bauteilthemen waren auf der diesjährigen APEC die Wandlertopologien ein heiß diskutiertes Thema: Braucht es neue, oder haben wir bereits alle nötigen? mehr über „SiC startet in den Massenmarkt“

Ein Airbag für Schwimmer

Laut WHO ertrinken jedes Jahr weltweit 372.000 Menschen, davon 140.000 Kinder unter 15 Jahren. Die sensorgesteuerte Rettungshilfe Ploota soll Schwimmen und Baden sicherer machen. Um die Umsetzung zu ermöglichen, gibt es eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter. mehr über „Ein Airbag für Schwimmer“

Los rutsch!

Wer sich für den Menschen an sich interessiert, studiert entweder Psychologie, schaut Germany's next Topmodel oder geht auf den Spielplatz. Lassen Sie uns gemeinsam einen typischen Sonntagnachmittag auf einem Spielplatz in einem bayerischen Biergarten verbringen. mehr über „Los rutsch!“

Economy

Viel zu früh am Morgen. Ich fliege heute Linie – von München Frnzjssfstrss irgendwo nach Wien. Um mich rum alle busy, alle Business. mehr über „Economy“

Goldener Boden

Sprutzelspritzelprffrffrr – Dusche kaputt. Wir brauchen einen Handwerker. Zum Glück haben wir Beziehungen. Der Schwippschwager der Nichte meiner Cousine kennt einen Klempner – vom Golfen. mehr über „Goldener Boden“

Schluss mit dem Kabelsalat

M.unit blue von Motogadget setzt dem Kabelsalat und komplizierten Steuerbefehlen ein Ende. Mit der elektronischen Steuerbox fürs Motorrad wird dank Bluetooth LE die Fahrzeug-Verwaltung und -Wartung kinderleicht – Diagnosen und Co sind überall und jederzeit über das Smartphone möglich. mehr über „Schluss mit dem Kabelsalat“

Zensur

Mein älterer Sohn kommt jetzt ins Gümmi (formerly known as Gymnasium), und zwar in Bayern – schauder – sogar in Oberbayern –schauderschaudervorehrfurchterstarr! mehr über „Zensur“

Neuer Ingenieur-Tischrechner

Heute gehört ein wissenschaftlicher Taschenrechner in den Schulranzen eines jeden Mittelstufen-Schülers. Im Jahr 1971 sah das noch anders aus: Hewlett Packard bot damals einen nach unseren Maßstäben recht unhandlichen Tischrechner für Ingenieure an - mit Einsteck-Kassetten für diverse Anwendungen. mehr über „Neuer Ingenieur-Tischrechner“

Arduino-Shield für IoT

Zur embedded world präsentiert das Unternehmen Triptec eine Adapterplatine im Arduino-Format, die mit unterschiedlichen Funkmodulen bestückt werden kann – von GSM bis LTE-Cat-NB1 und LTE-Cat-M1. Messebesucher können vier Pakete, bestehend aus IoT-Shield, Fachliteratur und Design-Beratung gewinnen. mehr über „Arduino-Shield für IoT“

LPWAN im Internet der Dinge

Unter dem Sammelbegriff LPWAN (Low Power Wide Area Network) tummeln sich viele Funktechniken, die im Wettbewerb um professionelle Anwender stehen und ihren Platz im Markt noch finden müssen. Doch welches Funkverfahren ist für welche Anwendung am besten geeignet? Antworten gibt der Workshop. mehr über „LPWAN im Internet der Dinge“

Meeting

Was die SAT1-Talkshow für Couchpotatoes, ist das Meeting für uns Werktätige – nur ohne Werbepause. Zuschauen, entspannen – abschalten. Zum Glück arbeite ich nicht für eine Firma, bei der jedes Mal gleich eine Podiumsdiskussion einberufen wird, wenn die Papierhandtücher aus sind... mehr über „Meeting“

Sicher durch die Baustelle

Auch automatisierte Fahrzeuge müssen Verkehrszeichen beachten. Bisher fällt es Assistenzsystemen schwer, komplexe Beschilderungen mit zusätzlichen Informationen – z.B. im Baustellenbereich – zu verstehen. Doch mit dem System des Fraunhofer IAIS haben auch autonome Autos den richtigen Durchblick. mehr über „Sicher durch die Baustelle“

World’s Firsts

Knapp 3000 Teilnehmer reisten zur 64. ISSCC, um sich in 205 Sessions über die neusten Entwicklungen in der Halbleiterindustrie seitens der Industrie, Universitäten und Forschungseinrichtungen zu informieren. mehr über „World’s Firsts“

Sehr späte Ehre

Auch wenn Gene Frantz, lange Zeit Principal Fellow bei Texas Instruments, die DSPs schon vor Jahren für tot erklärt, haben in diesem Jahr Takao Nishitani und John S. Thompson den 2017 IEEE Donald O. Pederson Award erhalten und zwar genau für ihre DSPs. mehr über „Sehr späte Ehre“

Eingeschweißt oder geschraubt

Im Programm der Jaeger Connecteurs – einem Tochterunternehmen der Hummel AG – gibt es als Novum Hermetik-Stecker mit drei bis 52 Kontakten; und zwar als Gerätesteckverbinder oder als Wanddurchführung. Die Steckverbinder sind als Einschweißvariante oder in verschiedenen Schraubversionen erhältlich. mehr über „Eingeschweißt oder geschraubt“

Stringtanga

Ich wusste, dass diese Headline Ihr Interesse weckt ;-) Doch ich will nicht mit billigen Tricks Ihre Aufmerksamkeit erhaschen, ich will Ihnen vielmehr von meinem jüngsten Erlebnis im Mekka für Stringtangas berichten. mehr über „Stringtanga“

Produktoffensive in 2017

In 2016 konnte der hessische Flussmittelhersteller Emil Otto sein Produktportfolio weiter ausbauen und zudem wichtige Kunden in Deutschland hinzugewinnen. 2017 indes will das Unternehmen − so Marketing- und Vertriebsleiter Markus Geßner − seine Kernprodukte noch stärker forcieren. mehr über „Produktoffensive in 2017“

Noch mehr Change

Die Bedeutung von Change-Projekten steigt weiter. Dadurch steigen jedoch auch die Anforderungen an die Fähigkeiten der Führungskräfte, die Unternehmen und Mitarbeiter erfolgreich durch die Projekte führen sollen. mehr über „Noch mehr Change“

Der Spion im Kinderzimmer

Im Zuge der Digitalisierung wird es schwer Datenspionen aus dem Weg zu gehen: Smarte Kaffeemaschinen, smarte Zahnbürsten und sogar smartes Spielzeug. Doch wem gehören die Personendaten, die so gesammelt werden? Antworten darauf gibt Dr. Maximilian Becker von der Universität Siegen. mehr über „Der Spion im Kinderzimmer“

BdBe kritisiert EU-Vorschlag

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) kritisiert, dass der Ende vergangenen Jahres veröffentlichte Vorschlag der EU-Kommission für eine neue Erneuerbare-Energien-Richtlinie deutlich ein bereits beschlossenes Ziel zur Senkung der Treibhausgase im Straßenverkehr verfehlt. mehr über „BdBe kritisiert EU-Vorschlag“

Change nervt! Oder?

Unsere (Arbeits-)Welt ist im Wandel. Weil Menschen sich aber in der Regel nach Stabilität und Sicherheit sehnen, nervt und überfordert Veränderung die meisten von ihnen: Sie kompensieren oft mit Lethargie bis hin zu aktivem Widerstand. Wie kann Führung darauf reagieren? mehr über „Change nervt! Oder?“

Sicherheit bei Industrie 4.0

Sind Produktionsnetzwerke sicher vor Hacker-Angriffen? Welche Sicherheitslücken treten bei der Fernwartung im Maschinenbau auf? Wie schützt man Unternehmen vor Spear-Phishing und Social Engineering? Mit solchen Fragen beschäftigt sich ein neuer Master-Studiengang der Hochschule Augsburg. mehr über „Sicherheit bei Industrie 4.0“

3D-Druck für Professionals

Je mehr 3D-Drucker auf den Markt kommen, desto mehr Ideen für die Nutzung gibt es. Doch die Probe aufs Exempel führt bei professionellen Anwendern oft zu Ernüchterung: Zu umständlich zu handhaben. Xioneer Systems, ein Startup aus Wien, will das mit seinem neuen Produkt ändern. mehr über „3D-Druck für Professionals“

Messe-Talk Social Media

Social Media wird immer wichtiger, aber wie können sich Unternehmen dabei die Aufmerksamkeit ihrer Kunden sichern? Matthäus Hose, Verlagsleiter der WEKA FACHMEDIEN, klärte diese Frage im Gespräch mit Frank Behrens, PR & Advertising Manager Central Europe RS Components, auf der electronica. mehr über „Messe-Talk Social Media“

Vor dem nächsten Boom

Industrie 4.0, industrial Internet und IoT beflügeln die Entwicklung neuer Funktechniken. Aktuelles Beispiel sind Low Power Wide Area Networks (LPWAN), denen ein rapides Wachstum prophezeit wird. Gleich mehrere Funkverfahren konkurrieren hier untereinander – und mit dem Mobilfunk. mehr über „Vor dem nächsten Boom“

electronica Standfest

Messeauftakt super, die Stimmung am ersten Tag so gut wie selten – das schlug aufs traditionelle Standfest der WEKA FACHMEDIEN am Abend des ersten Messetags der electronica durch: Hier traf sich die Branche, um ausgelassen zu feiern. mehr über „electronica Standfest“

Programm ist online

Bei vielen Elektronikentwicklern gehört der Bereich Power nicht zur Kernkompetenz, dennoch müssen die eine Stromversorgung für ihr System eindesignen. Das 2. Anwenderforum Stromversorgung möchte Elektronikentwicklern dabei helfen. Das Programm ist nun online. mehr über „Programm ist online“

Quo vadis Ethernet?

In mehr als 19 Vorträgen und vier technisch tiefgehenden Workshops beleuchtet der dritte Automotive Ethernet Congress am 7. und 8. Februar 2017 in München das gesamte Themenfeld rund um den Einsatz von Ethernet im Fahrzeug. mehr über „Quo vadis Ethernet?“

IoT von der Stange

Heute sollte am besten jedes Gerät in die große Rechnerwolke eingebettet werden. Doch so einfach ist das nicht, denn Cloud ist viel mehr als nur das Internet der Dinge. Als Anwender muss man sich also fragen, welche Dienste man möchte und welchem Anbieter man sein Vertrauen schenkt. mehr über „IoT von der Stange“

Da Vinci 4.0

Seit September setzt das Klinikum Nürnberg die 4. Generation des OP-Roboters »Da Vinci Surgical System Xi« ein. Der Roboter ist mit einem beweglichen OP-Tisch kombiniert und kommt bei komplexen Operationen zum Einsatz. Er vereint die Vorzüge der offenen und der minimal-invasiven Chirurgie. mehr über „Da Vinci 4.0“

Benchmark ULPBench entzaubert

Welcher Mikrocontroller ist wirklich energieeffizient? Der Benchmark ULPBench soll Aufschluss geben. Leider fehlen oft realitätsnahe Bedingungen. In einem in dieser Art einzigartigen Projekt hat DESIGN&ELEKTRONIK nachgemessen. Die ULP-Geschichte muss, zumindest zum Teil, neu geschrieben werden. mehr über „Benchmark ULPBench entzaubert“

Der Feind in der Hosentasche

Laut der Studie von TNS Emnid nutzt ein Großteil der Deutschen das Internet hauptsächlich zur Informationsbeschaffung. Es gibt jedoch auch viele, die online shoppen, Überweisungen tätigen oder Reisen buchen - und somit ihre privaten Daten preisgeben. Wie bedeutet das für die Online-Privatsphäre? mehr über „Der Feind in der Hosentasche“

Geduldige Bewerber

Jobsuchende bevorzugen "klassische" Wege via Laptop und E-Mail, hat eine Studie ergeben. Bemerkenswert hoch ist die Zahl derer, die es beim Wunscharbeitgeber initiativ versucht, nach einer gründlichen Recherche. mehr über „Geduldige Bewerber“

Benchmark ULPBench entzaubert

Welcher Mikrocontroller ist wirklich energieeffizient? Der Benchmark ULPBench soll Aufschluss geben. Leider fehlen oft realitätsnahe Bedingungen. In einem in dieser Art einzigartigen Projekt hat DESIGN&ELEKTRONIK nachgemessen. Die ULP-Geschichte muss, zumindest zum Teil, neu geschrieben werden. mehr über „Benchmark ULPBench entzaubert“

DAkkS verschärft die Regeln

Zum 1. August 2016 hat die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Regeln für die Messmittel-Kalibrierung – und damit auch die Vorschriften für die Rückführbarkeitsnachweise – verschärft. Damit soll der gängigen Praxis der Werkskalibrierungen nach und nach Einhalt geboten werden. mehr über „DAkkS verschärft die Regeln“

Energie aus dem Handschuh

Die Energieversorgung von Smartphones und Wearables basiert bisher vor allem auf Batterien, die regelmäßig aufgeladen werden müssen. Chinesische Wissenschaftler wollen die benötigte Energie stattdessen aus überschüssiger Körperwärme beziehen. Erste Ergebnisse liegen jetzt vor. mehr über „Energie aus dem Handschuh“

Gepflegte Sitzungskultur

Jeder kennt sie: Ineffiziente Sitzungen. Sie verbrauchen zeitliche und finanzielle Ressourcen, ohne echten Nutzen zu schaffen. Frust ist die Folge. Dabei kann mit durchdachter Organisation und kultivierter Kommunikation aus jedem Meeting eine effiziente und produktive Runde werden. mehr über „Gepflegte Sitzungskultur“

Solare Fensterläden

Die bauwerkintegrierte Photovoltaik (BIPV) bildet noch immer eine Nische – sowohl im Bauwesen als auch in der Photovoltaik. Der Anteil wird in den nächsten Jahren sicherlich steigen, denn die gestalterischen Möglichkeiten sind groß. mehr über „Solare Fensterläden“

Messen ohne Stromanschluss

Oft möchte man physikalische Größen an Stellen aufnehmen, wo weder Kabel verlegbar sind noch eine autonome elektrische Energieversorgung möglich ist. Auch dafür gibt es Sensoren – wenn es zulässig ist, den eigentlichen Messvorgang und das Auslesen zeitlich voneinander zu trennen mehr über „Messen ohne Stromanschluss“

»Ich hasse Gehäuse!«

Alex Lidow ist eine der schillerndsten Figuren der Leistungselektronik. Mittlerweile hat sich der CEO von EPC ganz dem Thema Galliumnitrid verschrieben, und mit seiner charismatischen Art »evangelisiert« er diesen Markt. Wir sprachen mit ihm über die Vorteile von GaN und warum er Gehäuse hasst. mehr über „»Ich hasse Gehäuse!«“

Smart Technology

Die Digitalisierung verändern alle Lebensbereiche unserer Gesellschaft. Auch die Ausbildung. Ab dem Wintersemester 2016/2017 startet der Bachelor-Studiengang Smart Technology an der Fachhochschule Wedel. Studierende lernen in sieben Semestern, intelligente Systeme zu entwerfen und umzusetzen. mehr über „Smart Technology“

3D-Depth-from-Focus-Kamera

Auf die 3D-Inline-Prüfung von Kleinstbauteilen hat sich Senswork spezialisiert. Mit der von dem Unternehmen entwickelten Kamera »ZFokus«, einer 3D-Kamera auf Depth-from-Focus-Basis, lassen sich Bauteile bis 12 x 12 mm Größe bei einer Genauigkeit von bis zu 0,01 mm in Z-Richtung prüfen. mehr über „3D-Depth-from-Focus-Kamera“

Blutflüsse in 3-D

Die Arbeitsgruppe Visualisierung der Universität Magdeburg hat neue Verfahren entwickelt, um Geschwindigkeit und Richtung von Blutflüssen dreidimensional darzustellen. Dadurch können Herz- und Gefäßerkrankungen zuverlässig diagnostiziert werden. mehr über „Blutflüsse in 3-D“

Studenten tunen Bollerwagen

Studenten der Universität des Saarlandes haben einen Bollerwagen entwickelt, der sich ganz leicht ziehen lässt. Selbst bei schwerer Ladung und steilen Wegen. Dank intelligentem Allradantrieb und Sensoren im Griff, weiß der Bollerwagen, wann die einzelnen Räder für Schub sorgen müssen. mehr über „Studenten tunen Bollerwagen“

Strom bei Sonne und Regen

In den letzten Jahren wurden Solarzellen effektiver und kostengünstiger. Ein Nachteil bleibt jedoch: Bei Regen wird nur wenig Strom produziert. Forscher haben eine Allwetter-Solarzelle vorgestellt, die nicht nur durch Sonnenlicht, sondern auch durch Regentropfen angeregt wird. mehr über „Strom bei Sonne und Regen“

Karriere schreiben

Klappern gehört zum Handwerk. Dieses uralte Motto selbstständiger Handwerksmeister verdeutlicht, wie wichtig Werbung schon seit Jahrhunderten für den beruflichen Erfolg ist. Wer heute seine Karriere plant, sollte das Handwerkermotto berücksichtigen. mehr über „Karriere schreiben“

Neueste Trends im 3D-Druck

Die 3D Druck Europe am 27. und 28. April in Berlin wird über die jüngsten Innovationen auf den Gebieten des 3D-Drucks und der Generativen Fertigung informieren. IDTechEx hat zudem hochrangige Experten eingeladen, die ihr Wissen über 3D-Druck und neue Materialien weitergeben werden. mehr über „Neueste Trends im 3D-Druck“

Vernetzt unterwegs

Mobile Geräte bringen ihren Nutzern viele technische Vorteile und so ist es kein Wunder, dass Mobilbetriebssysteme wie Android auch in anderen Bereichen eingesetzt werden – zum Beispiel in automobilen Infotainment-Systemen. mehr über „Vernetzt unterwegs“

Safety und Security im Fokus!

Mit über 30.000 Besuchern zählte die embedded world 2016 so viele Besucher wie nie zuvor. Die Messe zeigte, wie das Internet der Dinge Realität wird, und dass der Sicherheitsaspekt eine immer größere Rolle spielt. Aber auch technologische Nachhaltigkeit war ein Thema. Sehen Sie die komplette … mehr über „Safety und Security im Fokus!“

Halbleiter sind das neue Öl

Vom 10. bis 12. Mai 2016 findet die PCIM Europe statt. Im Vorfeld der Messe konnte die DESIGN & ELEKTRONIK mit Prof. Leo Lorenz, Vorsitzender des Fachbeirats und Präsident der ECPE, darüber sprechen, warum Netzteile eine aussterbende Gattung werden könnten und warum Halbleiter das neue Öl sind. mehr über „Halbleiter sind das neue Öl“

10. MEDIA SUMMIT 2016

Seit 10 Jahren treffen sich Manager und Marketing-Entscheider aus der Elektronikbranche jedes Jahr auf dem MEDIA SUMMIT, um einem Fachvortrag mit Studien zur Mediennutzung zu lauschen, Kontakte zu pflegen und sich auszutauschen. 2016 feierten die Referenten ... mehr über „10. MEDIA SUMMIT 2016“

Alles auf IP

Ob in Bürogebäuden, in der Industrie oder in der privaten Wohnung: Das Internet der Dinge wird erst mit Funktechnik richtig in Fahrt kommen. Um sich darauf vorzubereiten, werden aktuell die einzelnen Funkstandards um das Internetprotokoll IPv6 erweitert – fit für das erhoffte große Geschäft. mehr über „Alles auf IP“

Ströme überführen

Induktivitäten leiten sich vom lateinischen Begriff „inducere“, also hin und her führen, ab. Ihre Aufgabe ist es also, als Spule oder Übertrager Stromänderungen in einen Stromkreis oder Spannungen in andere Stromkreise zu induzieren. Ein Überblick über die aktuellen Trends. mehr über „Ströme überführen“

Programm ist online

Systementwickler, die eine Stromversorgung »von der Stange« für ihr Projekt auswählen sollen, sind die Zielgruppe des »Anwenderforums Stromversorgung« am 9. und 10. März 2016 in München. Das Programm ist nun online. mehr über „Programm ist online“

Rezepte fürs Bugfixing

Am besten ist es natürlich, wenn Fehler gar nicht erst entstehen. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Aber wenn man ­potenzielle Fehlerquellen kennt, lässt sich schon im Vorfeld das Auftreten der wichtigsten Software-Fehler verhindern. Hier sind fünf Fehlerszenarien ­beschrieben – und was man … mehr über „Rezepte fürs Bugfixing“

Embedded Security & mehr

Embedded Systems sind eine Grundlage der intelligenten Automation. Der Schutz ihrer Hard- und Software gegen unbefugte Eindringlinge ist nur ein Thema auf dem Markt&Technik Security Symposium am 20. und 21. Oktober 2015 im Hotel Ramada in München. 40 Fachvorträge machen Sie fit für die Security in … mehr über „Embedded Security & mehr“

Verknappung bei Kupfer?

Beim Kupferangebot könnte es in den nächsten Jahren bedingt durch die steigende Nachfrage aus der Elektromobilität und erneuerbaren Energien zu einer Verknappung und damit zu Preissteigerungen kommen. Gewinner wären die Minenbetreiber wie Altona Mining oder Cyprium Mining. mehr über „Verknappung bei Kupfer?“

Der neue Kongress

Den traditionellen Kongress zur SPS IPC Drives wird es in Zukunft nicht mehr geben. Alternativ findet am ersten und zweiten Messetag der SPS IPC Drives der »Summit Big Data Analytics« im Messenzentrum Nürnberg statt. mehr über „Der neue Kongress“

ElektroG wird erneuert

Bundestag und Bundesrat haben den Entwurf zur „Neuordnung des Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten“ (Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG) verabschiedet. Es tritt am Tag nach der Veröffentlichung in … mehr über „ElektroG wird erneuert“

Kanban oder Scrum?

Nach dem mit interessanten Vorträgen gespickten ersten Tag des Automotive Software Kongress der Elektronik automotive am 23. September 2015 soll die Theorie in die Praxis umgesetzt werden. Am zweiten Tag (24.09.15) gilt es für die Teilnehmer in den Workshops rund um Kanban, AUTOSAR und … mehr über „Kanban oder Scrum?“

Den Windeln entwachsen

Die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu wird Jahr 8 Jahre alt, seit kurzem ist auch »glassdoor« im deutschsprachigen Raum aktiv. Was Hotelbewertungen für die Reiseplanung sind, ist kununu für die Jobsuche und Karriereplanung – man kommt als Arbeitgeber daran nicht mehr vorbei. mehr über „Den Windeln entwachsen“

Ein Prosit der Gemütlichkeit

Nicht immer müssen satte PS in formschönen Designs auf vier (manchmal auch zwei) Rädern oder aktuelles Technikgeschehen im Vordergrund der Rubrik Automotive stehen. Auch Gemütlichkeit kann manchmal viel Spaß machen, wie die Automotive-spezifische Bilderstrecke des diesjährigen Sommernachtsfestes … mehr über „Ein Prosit der Gemütlichkeit“

Risikofaktor Mensch

Fehler sind menschlich, heißt es im Volksmund. Was an sich kein Problem ist. Nur auf der Straße sind menschliche Fehler oft tödlich. 2014 betrug die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland 3368. Damit kamen 29 Menschen mehr ums Leben als noch im Jahr zuvor, Tendenz steigend. mehr über „Risikofaktor Mensch“

Winkelmessung integriert

Konux stellt auf der Sensor+Test 2015 erstmals seine optoelektronischen Drehmomentsensoren mit integrierter Winkelmessung vor. Speziell für Schraubautomaten entwickelt, geben sie neben dem Drehmoment auch die exakte Verschraubungstiefe aus und erreichen dabei eine Genauigkeit von bis zu 0,01 %. mehr über „Winkelmessung integriert“

Chefsache!

Wie rettet man Geistesblitze vor Totschlag-Argumenten? Auf welchem Nährboden wachsen erfolgreich vermarktbare Innovationen? Sabine und Jørn Rings beraten mittelständische Unternehmen dabei, wie man Innovationen nicht auf gut Glück, sondern geplant entstehen lässt. mehr über „Chefsache!“

Rechts geht zum Job

»Truffls« und »SelfieJobs« sind zwei neue Apps, die nach Vorbild der Dating-App »Tinder« funktionieren: Jobvorschläge »wischt« man nach links, wenn sie nicht passen und nach rechts, wenn sie spannend klingen. Sieht so die Zukunft des Recruiting aus? mehr über „Rechts geht zum Job“

Safety + Security = Sicherheit

Fehlfunktionen und Ausfälle sicherheitskritischer elektronischer Systeme im Fahrzeug können schnell zu Unfällen führen und dürfen daher nicht passieren bzw. müssen kompensiert werden. Welche Lösungen es von Seiten der Automobilhersteller, Zulieferer, Komponenten- und Werkzeughersteller gibt, zeigt … mehr über „Safety + Security = Sicherheit“

Achtung, Blitzer!

Nun hat er also begonnen – der berühmt-berüchtigte »Blitzermarathon«. Diesmal sogar flächendeckend in 21 europäischen Ländern gleichzeitig. So auch in Deutschland. Doch was bringt er überhaupt, wenn man dank einschlägiger Radiosender und Internetseiten schon längst weiß, wo der Blitzer lauert? mehr über „Achtung, Blitzer!“

Es werde Licht

Die Leser der Elektronik und Elektronik automotive haben die aus ihrer Sicht wertvollsten Produkte des Jahres gewählt. Wie die Sieger aussehen, können Sie unserer kleinen Bilderstrecke entnehmen. mehr über „Es werde Licht“

MyTinySun expandiert

Die MTS Leuchten GmbH & Co. KG, auch bekannt unter dem Markennamen MyTinySun, baut seine Präsenz am Markt aus und hat dazu nun ein neues Entwicklungsbüro in Berlin eröffnet. In Planung befindet sich zudem die Gründung eines Kompetenzzentrums »LED« am Berliner Standort. mehr über „MyTinySun expandiert“

Hier sind die Sieger

Die Leser der Elektronik und des Portals elektroniknet.de haben zum nunmehr 17. Mal die Produkte des Jahres gekürt. Die Redaktion hatte in der Elektronik 26/2014 111 Top-Produkte in elf Kategorien nominiert. Hier sind nun die besten Drei aus jeder Kategorie. mehr über „Hier sind die Sieger“