Sie sind hier: HomeAnbieterkompass

Swissbit AG

Swissbit AG

Industriestr. 4-8
9552 Bronschhofen, Schweiz

E-Mail: marketing@swissbit.com

Internet: www.swissbit.com

Telefon: 0041/71/91303-03

Fax: 0041/71/9130315

Firmenausrichtung

Über Uns:

Swissbit ist der größte unabhängige Hersteller für Flash-Speicherlösungen in Europa. Das Unternehmen wurde 2001 aus einem Management Buy-out der Siemens AG gegründet und verfügt über Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland, den USA, Japan und Taiwan.

Swissbit produziert im Werk Berlin industrietaugliche Flash-Speicherprodukte und Speicherkarten mit Sicherheitsfunktionen für Embedded-Systeme. Das Flash-Angebot umfasst SSDs mit SATA-Schnittstellen wie mSATA, Slim SATA, CFast™, M.2 und 2,5”, CompactFlash, USB-Flash-Drives, SD- und microSD-Speicherkarten.

Swissbit bietet Produkte mit Langzeitverfügbarkeit, höchster Zuverlässigkeit und Lebensdauer sowie kundenspezifischer Optimierung für anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen Industrie, Automotive und Telekommunikation.

Swissbit bedient mit sicheren Speicherlösungen die steigenden Sicherheitsanforderungen in den Marktsegmenten Industrie, Behörden, Verteidigung, Medizintechnik, Telekommunikation, Maschine-zu-Maschine-Kommunikation und Finanzwesen.

Swissbit Produkte erfüllen alle höchste Qualitätsstandards sowie die RoHS- und REACH-Richtlinien.

Weitere Informationen unter www.swissbit.com

Berichte über Swissbit AG auf medizin-und-elektronik.de

Schneller mehr speichern

1989 wurde mit dem NAND-Flash-Speicher erstmals eine Technologie präsentiert, die in der Speicherwelt bis heute die Basis für alle gängigen Flash-Speicher ist. Um jedoch weiter wachsen zu können, benötigen die Hersteller höhere Kapazitäten bei geringeren Kosten. mehr über „Schneller mehr speichern“

Ist sicher wirklich sicher?

Navigationssystem, Autoradio, Freisprechanlage – bei Infotainment-Systemen in Fahrzeugen spielen Speichermedien eine wichtige Rolle. Um Daten unterwegs zuverlässig abrufen zu können, müssen sie eine hohe Anzahl an Lesezugriffen, plötzliche Spannungseinbrüche, hohe Temperaturen und Vibration … mehr über „Ist sicher wirklich sicher?“