Sie sind hier: HomeRubrikenElektromechanik / Passive Bauelemente

News, Produkte, Fachartikel zu Stromversorgungen, Batterien, Akkus, AC/DC-Wandler, DC/DC-Wandler, Energy Harvesting, Power Management, Wireless Power

Radiallüfter RV45: Leiser Atemhelfer für den medizinischen Einsatz

Mit dem RV45 hat ebm-papst einen sehr leisen Lüfter entwickelt und kompakten Radiallüfter entwickelt. Die Leistungsaufnahme liegt bei rund 43 W im frei blasenden Betrieb, was auch im Akkubetrieb für lange Laufzeiten sorgt. Alle medienberührenden Bauteile sind FDA-konform gefertigt.

Der als 12- und 24-V-Variante erhältliche RV-45-Lüfter mit 40 W punktet mit kleinem Bauraum und hoher Dynamik. Bildquelle: © ebm-papst

Der als 12- und 24-V-Variante erhältliche RV45-Lüfter mit 40 W punktet mit kleinem Bauraum und hoher Dynamik.

Atemaussetzer im Schlaf (Schlafapnoe) betreffen in Deutschland viele Menschen über 40 Jahren. Die Zahl der betroffenen liegt im zweistelligen Prozentbereich, das Verhältnis Männer zu Frauen etwa 5 zu 1, Tagesmüdigkeit und Aufmerksamkeitsdefizit sind die offensichtlichen Auswirkungen der Krankheit. Unbehandelt kann sie aber auch zu Bluthochdruck, Herzinsuffizienz Herzrhythmusstörungen oder Herzinfarkt führen.

Eine bewährte Therapieform unterstützt die körpereigenen Atmungsreflexe durch geregeltes Einblasen von Luft in die Lungen. Der Radiallüfter RV45 von ebm-papst unterstützt die Atmung durch die geregelte Zufuhr von frischer Luft. Der leichte und laut eigener Aussage effiziente Kleinlüfter eignet sich auch gut für langen Akkubetrieb, beispielsweise für ein mobiles Schlaftherapiegerät.

Sparsamer Winzling

Der RV45 baut mit nur 64 x 69,5 x 54,5 mm sehr kompakt und ist in zwei Varianten mit 12 und 24 VDC  lieferbar. Die Leistungsaufnahme liegt bei rund 43 W im frei blasenden Betrieb, das heißt,  in der Praxis mit Gegendruck und Drehzahlvariation mit im Schnitt 20 W deutlich darunter, was auch im Akkubetrieb für lange Laufzeiten sorgt. Die mögliche hohe Leistungsaufnahme ist für den kurzzeitigen »Sprint« auf höchste Drehzahlen unverzichtbar, eine Anlaufstrom- und Drehzahlbegrenzung sorgen beim Hochlauf für die Einhaltung der in der jeweiligen Anwendung vorgesehenen Höchstwerte, ohne die Dynamik zu beeinträchtigen.

Die größte Fördermenge beträgt frei blasend bis zu 410 l/min und die maximale Druckerhöhung über 5.000 Pa. Das ist auch für große Lungenvolumina bzw. schwere Gaumensegel oder den Einsatz in der Schleimmobilisierung ausreichend. Alle medienberührenden Bauteile des 135g leichten Lüfters sind FDA-konform  gefertigt. Durch die ausgewählten, schwingungsdämpfenden Werkstoffe und das optimierte aerodynamische Design ist das Betriebsgeräusch minimiert, es entspricht am offenen Lüfter etwa einem mit geringer Zimmerlautstärke geführten Gespräch. In einem passenden, geräuschdämpfenden Gerätegehäuse eingebaut, ist so auch nachts mit keiner Störung zu rechnen.