Sie sind hier: HomeRubrikenElektromechanik / Passive Bauelemente

News, Produkte, Fachartikel zu Stromversorgungen, Batterien, Akkus, AC/DC-Wandler, DC/DC-Wandler, Energy Harvesting, Power Management, Wireless Power

SABmed Line »Medical Grade«: USB 3.0 Leitung für die Medizintechnik

Für seine Kunden in der Medizintechnik hat SAB Bröckskes eine USB 3.0 Leitung serienreif entwickelt und produziert. Durch die Balance zwischen flexiblen Konstruktionsmerkmalen, geringem Eigengewicht und sicherer Datenübertragung eignet sich diese für die Positionierung intraoraler Kamerasysteme.

»Medical-Grade« USB 3.0 Leitung für die Medizintechnik Bildquelle: © SAB Bröckskes

»Medical-Grade« USB 3.0 Leitung für die Medizintechnik

Bildgebende Systeme sind fester Bestandteil in der medizinischen Diagnostik und von operativen Behandlungen. Eine brillante Bilddarstellung ist dabei entscheidend für die gezielte und erfolgreiche Therapie. Damit stellt auch die Forderung an immer schnellere Übertragungssysteme und störungsminimierte Darstellungsgeräte die Konstrukteure von Kamerasystemen bei der Kabelauswahl vor große Herausforderungen.

Dabei müssen sie sich oft mit folgenden Fragestellungen befassen:

  • Passt der vorhandene Leiterquerschnitt zu der benötigten Leitungslänge und ist der Übertragungsstandard damit zu erreichen?  
  • Kann ein Verrauschen der Bilder durch Störeinflüsse minimiert oder sogar ausgeschlossen werden?
  • Ist die Leitung noch flexibel genug um das Handling einer manuell geführten Kamera nicht zu beeinträchtigen?

Die Berücksichtigung der geometrischen Abmessung von Kameragehäuse und Anschlusstechnik im Gerät ist ein weiterer Faktor, der bei der Entwicklung betrachtet werden muss. Kommen Zulassungsforderungen, zum Beispiel durch UL-Behörden dazu, rücken neben speziellen Wandstärken für die Kabelisolationen unter Umständen auch Brandeigenschaften in den Fokus. Allerdings können solche materialspezifischen Parameter sowohl Einfluss auf die Flexibilität als auch auf den Übertragungscharakter nehmen. (me)