Sie sind hier: HomeRubrikenElektromechanik / Passive Bauelemente

News, Produkte, Fachartikel zu Stromversorgungen, Batterien, Akkus, AC/DC-Wandler, DC/DC-Wandler, Energy Harvesting, Power Management, Wireless Power

Push-Pull-Steckverbinder JMX: Reif für die Medizintechnik

Mit seinen Kunststoff-Push-Pull-Steckverbindern der JMX-Serie konnte sich Souriau in diesem Jahr nun auch auf dem medizintechnischen Markt etablieren. Die Kunststoff-Steckverbinder sind wasserdicht (IP68 oder IP50) und sterilisierbar und verfügen laut Hersteller über ein ergonomisches Design.

Push-Pull Steckverbinder der Serie JMX Bildquelle: © Esterline Connection Technologies

Push-Pull Steckverbinder der Serie JMX

Die Push-Pull-Steckverbinder bestehen aus biokompatiblen Materialien (keine Irritationen oder allergischen Reaktionen bei Hautkontakt) und lassen sich vom medizinischen Personal einfach und zuverlässig stecken und wieder lösen. Die Serie umfasst neun unterschiedliche Ausführungen, die mit verschiedenen Kontaktanordnungen von zwei Leistungskontakten bis hin zu zwölf Signalkontakten erhältlich sind.

Die JMX-Steckverbinder wurden nach den Vorgaben der Normen UL 1977 und IEC 60601 zertifiziert und eignen sich damit für alle Arten von medizinischen Geräten, die in der Patientenversorgung eingesetzt werden. Dazu zählen beispielsweise Diagnose- und Überwachungsgeräte, Scanner, Mammographiesysteme und Geräte zur Überwachung der Arterienfunktion. Auch in chirurgischen Geräten, Kathetern, Chromatographen, Laboren, Physiotherapie-Geräten, Lasergeneratoren und Liposuktionsgeräten sind sie zu finden. Durch die stetige Weiterentwicklung bestehender Medizinprodukte und die fortlaufende Erweiterung des Angebots an medizintechnischen Geräten ergeben sich für diese Steckverbinder ganz neue Einsatzmöglichkeiten.

Souriau auf der Compamed 2018: Halle 8b/Stand E12

(me)