Sie sind hier: HomeRubrikenElektromechanik / Passive Bauelemente

News, Produkte, Fachartikel zu Stromversorgungen, Batterien, Akkus, AC/DC-Wandler, DC/DC-Wandler, Energy Harvesting, Power Management, Wireless Power

Elektrozylinder GTX: Noch mehr Platz für Geber

Die GSX-Elektrozylinder von Curtiss Wright setzt A-Drive bereits seit langem in seinen Antrieben ein. In der Nachfolgebaureihe GTX findet sich ein erweiterter Geberraum: Er bietet Platz für noch mehr Geber, ohne dass sich die Abmessungen des Elektrozylinders verändern.

Exlar-Aktuator der Baureihe GTX Bildquelle: © A-Drive

Exlar-Aktuator der Baureihe GTX

Curtiss Wright hat zudem ein Standard-Gehäuse entwickelt, das vor Ort endbearbeitet wird und damit an den jeweiligen Steckertyp angepasst werden kann. Damit muss nicht mehr für jeden Stecker-Typ ein eigenes Gehäuse verwendet werden, die Teilevielfalt und der Installationsaufwand reduzieren sich.

GSX-Stellzylinder  eignen sich für Anwendungen in der Automobil-Industrie und in der Lebensmittelproduktion und vielen anderen Branchen. Sie verbinden Hochleistungs-Stellzylinder mit einem invertierten, geschliffenen Planetenrollengewindetrieb und einem T-Lam Motor. Diese Konstruktion ermöglicht Dauerkräfte bis 55.000 N und Spitzenkräfte bis 110.000 N. Der Standard-Verfahrweg der Schubstange beträgt 457 mm, die maximale Hub-Geschwindigkeit liegt bei 1.000 mm/s. (me)