Sie sind hier: HomeRubrikenElektronikfertigung

News, Produkte, Fachartikel zum Thema Halbleiter: Mikrocontroller, Analoge ICs, programmierbare Logik, Leistungselektronik, Speicher

Positionierlaser Apollo MR3T: Kein Einfluss auf die Bildgebung

Der Positionierlaser Apollo MR3T von LAP hat die US-Zulassung durch die FDA erhalten. Der Raumlaser wird in der Strahlentherapie zur Patientenpositionierung bei der Bildgebung am Magnetresonanztomographen (MRT) und bei der MR-geführten Strahlentherapie eingesetzt.

Das Apollo MR3T System besteht aus drei (optional vier) Raumlasern für die koronale, saggitale und transversale Körperebene. Bildquelle: © LAP

Das Apollo MR3T System besteht aus drei (optional vier) Raumlasern für die koronale, saggitale und transversale Körperebene.

Die Apollo Raumlaser sind laut Hersteller die weltweit am häufigsten eingesetzten Positionierlaser bei der Bestrahlung. Jetzt wurde auch die magnetsichere Variante (MR3T) als Medizinprodukt im Rahmen einer 510(k) Zulassung registriert. Der MR-kompatible Raumlaser ist somit das zurzeit einzige von der FDA zugelassene Produkt seiner Klasse.

Die Geräte werden in der klassischen Strahlentherapie zur Patientenpositionierung bei der Bildgebung am Magnetresonanztomographen (MRT) und bei der MR-geführten Strahlentherapie am MR-LINAC eingesetzt. Während der regelmäßigen Qualitätssicherung werden Prüfphantome, wie der neu entwickelte Thales 3D MR SCANNER mit Hilfe der zertifizierten Laser schnell und einfach platziert.

Stabilität, Präzision und einfache Handhabung

Die Komponenten weisen kaum ferromagnetische Eigenschaften auf und haben keinen Einfluss auf die Bildgebung. Sie sind magnetsicher und optimal auf Magnetfeldstärken von bis zu drei Tesla abgestimmt.

Das Gehäuse aus Aluminium schützt die mechanische und optische Komponenten im Inneren. Bruchfestes Glas hält allen Strapazen des klinischen Alltags stand. Selbst bei einer Entfernung von vier Metern beträgt die Breite der Laserlinie maximal 1 mm. Die Liniengeradheit innerhalb der Linie weist selbst bei einer Distanz von vier Metern kaum Abweichungen auf. Die Justierung der Laser funktioniert via Fernbedienung.

Hier geht’s direkt zur Produktinformation beim Hersteller

 

(me)