Sie sind hier: HomeRubrikenEmbedded Systeme

News, Produkte, Fachartikel zur KFZ-Elektronik: Motorsteuerungen, Infotainment, Telematik, Fahrwerkselektronik.

Hilfe für Patienten mit Nickel-Allergie: Erste Implantation von Vasculoy-Stents

Produkt | Patienten mit einer Nickel-Allergie hatten in der Vergangenheit keine Möglichkeit, auf nickelfreie Implantate aus Metall zurückzugreifen. Auf der diesjährigen T4M in Stuttgart präsentiert MeKo die neueste Entwicklung der innovativen Vasculoy-Legierung.

Vasculoy-Stent Bildquelle: © MeKo

Vasculoy-Stent

Während in vielen Anwendungsbereichen bereits darauf geachtet wird, nickelfreie Legierungen einzusetzen, gab es für Implantate bisher kein geeignetes Material. Dabei kann eine Nickel-Allergie zu Komplikationen führen, wie beispielsweise einer erhöhten Restenoserate bei implantierten Stents. In einem Fachzentrum für Kardiologie im indischen Bangalore wurden im Januar die ersten 36 Stents aus Vasculoy implantiert.

MeKo hat mit Vasculoy eine Legierung entwickelt, die nicht nur frei von Nickel, sondern auch frei von Cobalt ist. Das besondere an der Legierung sind laut Hersteller die mechanischen Eigenschaften, die vergleichbar mit dem herkömmlichen Material L605 und besser als bei 316L (316LVM) seien. Das ermögliche es MeKo-Kunden, bestehende Produkte ohne großen Aufwand umzustellen.

Vasculoy wird unter Verwendung hochwertiger Schmelzverfahren hergestellt, um die mikrostrukturelle Integrität und Sauberkeit zu gewährleisten. Diese Eigenschaften ermöglichen Produkte mit einer hochwertigen Oberflächenbeschaffenheit, die sowohl biokompatibel als auch MRT-kompatibel sind. (me)

Schlagworte: Kardiologie, Herzchirurige, Stents, nickelfrei