Sie sind hier: HomeRubrikenHalbleiter

Biosensormodul MAX86150: Synchronisierte PPG- und EKG-Überwachung

Maxim stellt das erste integrierte PPG- und EKG-Biosensormodul für mobile Geräte vor: MAX86150 besteht aus LEDs, Fotodetektoren und einem analogen EKG-Frontend (AFE) und soll FDA-zertifizierbare PPG- und EKG-Funktionalität in kompakten, stromsparenden Designs ermöglichen.

Das Biosensormodul MAX86150 bietet eine synchronisierte PPG- und EKG-Überwachung. Bildquelle: © Maxim Integrated

Das Biosensormodul MAX86150 bietet eine synchronisierte PPG- und EKG-Überwachung.

Synchronisierte PPG- und EKG-Messungen waren bisher eine Herausforderung, da die Entwickler zwei separate Biosensoren verwenden mussten, die zusammen mehr Platz und Strom verbrauchen, als es sich ein mobiles Gerät normalerweise leisten kann. Darüber hinaus war es auch schwierig, eine hohe Messgenauigkeit zu erreichen, insbesondere in Fällen, in denen die Sensorempfindlichkeit durch niedrige Perfusionswerte oder trockene Haut beeinträchtigt werden könnte.

Der MAX86150 überwindet laut Hersteller diese Herausforderungen, indem er sowohl PPG als auch EKG gleichzeitig abtastet, um die höchste Empfindlichkeit für die Pulslaufzeit zu erreichen. Um den Batterieverbrauch zu reduzieren, kann das Modul per Software abgeschaltet werden, wobei der Standby-Strom nahezu Null sei. Dadurch können die Stromschienen jederzeit mit Strom versorgt bleiben. Das Biosensormodul ist in einem 3,3 mm x 6,6 mm x 1,3 mm großen, 22-poligen optischen Modul erhältlich.

Hier geht’s direkt zur Produktinformation beim Hersteller

 

(me)