Sie sind hier: HomeRubrikenMedizin 4.0 / Internet of Things

News, Produkte, Fachartikel zu Stromversorgungen, Batterien, Akkus, AC/DC-Wandler, DC/DC-Wandler, Energy Harvesting, Power Management, Wireless Power

Gesundheitsprävention & Digitalisierung: Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre geht in die nächste Runde

Unter dem Motto »smart prevention - gesundheit.vielfältig.gestalten« werden am 27. November 2018 acht Finalisten die Gelegenheit haben, ihre Ideen vorzustellen und um den »Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre« zu kämpfen. Die besten Konzepte werden mit Preisgeldern bis zu 5000 € ausgezeichnet.

Das Team der »Gesundheitsvisionäre« 2018 Bildquelle: © Dana Schmidt

Das Team der »Gesundheitsvisionäre« 2018

Der Wettbewerb wird auch in diesem Jahr von einem studentischen Team ausgerichtet. Max Diekamp (25, Zahnmedizin), Franziska Jagoda (27, Pflegewissenschaften), Liska Hoffmeister (22), Nina Sofie Krah (21) und Jan-F. Ude (27, alle Management) haben die spannende Herausforderung angenommen und für dieses Jahr das Thema »smart prevention« entwickelt. Sie wollen damit den Fokus weg von der Behandlung von Erkrankungen hin zum Erhalt der Gesundheit und Verbesserung der Lebensqualität lenken.

Den »Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre« als Independent Project hat Prof. Dr. Sabine Bohnet Joschko, Inhaberin der Walcker-Stiftungsprofessur für Management und Innovation im Gesundheitswesen, mit Förderung aus dem Kuratorium der Universität Witten/Herdecke im Jahr 2015 ins Leben gerufen.

Vom 01.08.2018 - 15.10.2018 können sich Start-ups, Erfinder, Studierende, Angestellte, Freiberufler, Auszubildende, wissenschaftliche Mitarbeiter oder Genies bewerben und begründen, was gerade sie als Gesundheitsvisionär auszeichnet und wie ihr Projekt die gesellschaftlichen Herausforderungen in der Gesundheitsförderung zu lösen versucht.

Die besten Konzepte und Ideen werden im Rahmen einer Preisverleihung an der Universität Witten/Herdecke präsentiert und mit einem aus dem Kuratorium geförderten Preisgeld ausgezeichnet:

  • 1. Preis: 5.000 Euro
  • 2. Preis: 3.000 Euro
  • 3. Preis: 2.000 Euro
  • Publikumspreis: Coachingtermin mit einem Jurymitglied

(me)