Sie sind hier: HomeRubrikenMedizin 4.0 / Internet of Things

News, Produkte, Fachartikel zu Stromversorgungen, Batterien, Akkus, AC/DC-Wandler, DC/DC-Wandler, Energy Harvesting, Power Management, Wireless Power

Renesas Synergy AE-Cloud2: Kit beschleunigt weltweite LTE-IoT-Connectivity-Entwicklung

Mit dem Hard- und Software-Referenzdesign sollen Embedded-Entwickler die Optionen für Mobilfunkverbindungen schnell evaluieren können. Das Cloud-Kit verbindet IoT-Sensorbausteine mit Enterprise-Cloud-Service-Anbietern über weltweite 4G/LTE-Cat-M1- und NB-IoT-Mobilnetze.

Renesas Synergy AE-Clou2 Kit Bildquelle: © Renesas

Renesas Synergy AE-Clou2 Kit

Das AE-Cloud2 Kit mit dem neuen Synergy Software Paket (SSP) in Version 1.5.0 vereinfacht laut Unternehmensaussage die Anbindung von IoT-Sensorbausteinen an Enterprise-Cloud-Dienste über 4G/LTE Cat-M1 und Cat-NB1 (auch bekannt als NB-IoT) mit einer Fallback-Funktion zu 2G/EGPRS-Mobilfunknetzen. Der breite Funktionsumfang des Kits beschleunige die Prototypen-Erstellung mobilfunkfähiger IoT-Geräte für Produktnachverfolgung, Überwachung im Einzelhandel und der Landwirtschaft, Smart Cities/Versorgungsunternehmen, mobile Medizintechnik und Industrieautomatisierung.
 
Jedes Hardware-Kit enthält ein Synergy S5D9-MCU-Baseboard, ein Tri-Mode-Mobilmodem mit Mobilfunk- und GPS-Antennen, Wi-Fi, Ethernet und verschiedene Sensoren wie Beleuchtung, Mikrofon, Temperatur, Feuchtigkeit, Druck, Luftqualität, Geomagnetik, Beschleunigungsmesser und Gyroskop. Für den mobilen Zugriff legen die Entwickler einfach eine SIM-Karte mit Datentarif ein, die sie bei einem lokalen Mobilfunkanbieter erworben haben. Die Software des Hardware-Kits ermöglicht es Entwicklern, das Kit für die Verbindung mit einem 4G/LTE IoT-Mobilfunknetz und ihrem bevorzugten Cloud-Service-Anbieter bereitzustellen oder Medium One Cloud. Benutzer können ihre Sensordaten auf einem anpassbaren, passwortgeschützten Dashboard visualisieren.
 
Das Hardware-Kit bietet sehr gutes EMV-Verhalten und hat weltweite RF-Emissionstests bestanden. Darüber hinaus erfüllt es regulatorische Zertifizierungen entsprechend FCC, CE, RoHs, WEEE und Japan MIC. Die umfassend optimierte Hard- und Software erspart dem Entwickler Monate an Entwicklungszeit und Ressourcen für die Erstellung einer skalierbaren, energieeffizienten und über die gesamte Übertragungsstrecke abgesicherten mobilen LPWA-IoT-Anwendung, die sich überall auf der Welt einsetzen lässt. (me)