Sie sind hier: HomeRubrikenMesstechnik / Sensorik

News, Produkte, Fachartikel zu Embedded-Systemen: Echtzeitbetriebssysteme, Computer-Boards/Systeme, Erweiterungskarten, Entwicklungstools

Kapselendoskopie-System OMOM: Liveübertragung aus dem Körper

Kauko übernimmt gemeinsam mit seinem Partner Marx MediTech den Vertrieb für das OMOM Kapselendoskopie-System im deutschsprachigen Markt. Damit liefern die Unternehmen laut eigener Aussage eine integrierte Gesamtlösung für die Endoskopie.

Kapselendoskopie OMOM Bildquelle: © Kauko

Kapselendoskopie OMOM

Die Kapselendoskopie ist ein im Jahre 2000 vorgestelltes und 2001 erstmals allgemein angewendetes Verfahren zur Darstellung der Schleimhaut des Verdauungstraktes mit Hilfe einer schluckbaren Kamerakapsel. Auf ihrem Weg durch den Magen-Darm-Kanal nimmt die Kapsel automatisiert Bilder der Schleimhaut des Verdauungstraktes auf und sendet sie nach außen an einen tragbaren Datenrekorder. Später können die Bilder vom Arzt direkt am Computer auf krankhafte Veränderungen hin beurteilt werden.

Mittlerweile gibt es mehrere Hersteller von Kamerasystemen, wie auch unterschiedliche Kamerakapseltypen, die speziell für die Untersuchung der Speiseröhre, des Magens und des Dünn- und Dickdarms entwickelt wurden und ausgelegt sind. Wurde also die Methode ursprünglich zur Untersuchung des bis dahin endoskopisch nur schwer zugänglichen Dünndarms entwickelt, lassen sich heute alle Abschnitte des Magen-Darm-Kanals kapselendoskopisch untersuchen. (me)