Sie sind hier: HomeRubrikenMesstechnik / Sensorik

News, Produkte, Fachartikel zu Embedded-Systemen: Echtzeitbetriebssysteme, Computer-Boards/Systeme, Erweiterungskarten, Entwicklungstools

Proximale Flow-Sensoren: Flow-Plattform für respiratorische Geräte

Auf der Compamed 2018 stellt Sensirion unter anderem die die Flow-Plattform für für Flussmessungen in der Beatmung oder der Anästhesie. Dazu gehören sowohl Sensoren für Anwendungen in der Erwachsenenbeatmung wie auch in der Neonatologie und der Pädiatrie.

Massenflussmesser SFM3400 Bildquelle: © Sensirion

Massenflussmesser SFM3400

Sensirions Flow-Plattform bietet laut eigener Aussage für jedes respiratorische Gerät den passenden Sensor.  Die neusten Produkte der Plattform sind die proximalen Sensoren für Flussmessungen in der Beatmung oder der Anästhesie. Dazu gehören sowohl Sensoren für Anwendungen in der Erwachsenenbeatmung wie auch in der Neonatologie und der Pädiatrie. Sämtliche proximalen Flow Sensoren von Sensirion bieten sehr kurze Signalverarbeitungszeiten, hohe Messgenauigkeit und herausragende Robustheit. Die vollständig kalibrierten und temperaturkompensierten Sensoren sind sowohl als Einweg- wie auch als Mehrweg-Lösung erhältlich.

Hier geht’s direkt zur Produktinformation beim Hersteller

 

Einweg-Flüssigkeitssensoren für die Medikamentenabgabe (Infusion) 

Der Durchflusssensor LD20 kombiniert Sensirions bewährte Sensortechnologie zur Messung von Flüssigkeitsdurchflüssen mit einem kostenoptimierten Einweg-Design für Hochvolumen-Anwendungen in der Medizintechnologie und der Biowissenschaft. Der Sensor ermöglicht die bidirektionale Messung von Flussraten von wenigen Millilitern pro Stunde bis hin zu 1000 ml/h und kann gleichzeitig typische Fehlermodi wie Okklusion, unkontrollierter Durchfluss oder Luftblasen zuverlässig mit bisher unerreichter Geschwindigkeit und Sensitivität erkennen.

Weltweit kleinster Differenzdrucksensor für intelligente Inhalatoren

Der SDP3x ist der weltweit kleinste Differenzdrucksensor. Er misst gerade mal 8mm x 5mm x 5mm und ermöglicht damit unzählige neue Integrations- und Anwendungsmög-lichkeiten im Bereich der Heimpflege (portable Geräte), E-Health oder intelligente Inha-latoren. Der Sensor ist reflow-lötbar, bietet erweiterte Funktionen wie mehrfache I²C-Adressen oder Interrupt-Funktionen, und hat eine sehr schnelle Ansprechzeit. Wie alle Sensoren von Sensirion überzeugt auch der SDP3x mit herausragender Genauigkeit und Langzeitstabilität und ist frei von Nullpunktdrift. All dies macht den Differenzdrucksensor der SDP3x Serie zur perfekten Wahl für hoch-voluminöse und kosten-sensitiven Anwendungen, bei denen die Grösse entscheidend ist.

Sensirion auf der Compsmed 2018: Halle 8a/Stand H19.6

Mehr zum Thema erfahren Sie in unserer Titelstory in der Medizin+elektronik Nr. 6, die am 2. November 2018 erscheint.

 

(me)