Sie sind hier: HomeRubrikenMesstechnik / Sensorik

News, Produkte, Fachartikel zu Embedded-Systemen: Echtzeitbetriebssysteme, Computer-Boards/Systeme, Erweiterungskarten, Entwicklungstools

EKG-System CardioSecur: EKG per Tablet oder Smartphone

Eine Studie an der Semmelweis Universität in Budapest belegt die Störungsresistenz eines 12-Kanal-EKG mit nur 4 Elektroden in verschiedenen Körperpositionen. Die Messungen können demnach ohne signifikante Veränderung der Daten in liegender, sitzender oder stehender Position aufgezeichnet werden.

Position Klebeelektroden Bildquelle: © CardioSecur

Position Klebeelektroden

Um belastbare Ergebnisse zu erzielen, wird für herkömmliche 12-Kanal-EKG-Aufzeichnung mit 10 Elektroden gemeinhin die Rückenlage des Patienten vorausgesetzt. Im Praxisalltag ist dies allerdings nicht immer möglich: Zeitliche und räumliche Einschränkungen oder spezifische Dispositionen des Patienten erfordern häufig eine EKG-Aufzeichnung in abweichender Körperhaltung. Dabei verändert sich der Lagetyp des Herzens, was zu abweichenden Interpretationen und damit potentiell zur falschen Behandlung führen kann. Eine Anwendung der konventionellen Technologie mit 10 Elektroden für Privatpersonen im Rahmen des Home-Monitorings ist gänzlich unmöglich. CardioSecur hingegen ist ein validiertes und als Medizinprodukt zugelassenes, mobiles EKG-System, das mit nur 4 Elektroden 12 bis 22 Ableitungen misst.

Die vorliegende Studie untersuchte nun, ob bei dem mobilen 12-Kanal-EKG mit 4 Elektroden von CardioSecur, das für unterschiedlichste Einsatzbereiche vorgesehen ist, die Körperposition Auswirkungen auf das gemessene EKG hat. Dazu wurden Elektrokardiogramme in liegender, sitzender und stehender Position untersucht. Herzfrequenz, PQ-Intervall, QRS-Dauer, QTc-Intervall, P-, QRS- und T-Vektoren und R- und S-Amplituden wurden statistisch ausgewertet, Veränderungen der Q-Wellen, ST-Segmente und T-Wellen qualitativ bewertet.

Das Ergebnis der Studie zeigte dabei keine Veränderungen von klinischer Signifikanz, sodass in keinem der Fälle die Messungen in unterschiedlichen Körperpositionen zu abweichenden Diagnosen führten. Das auf 4 Elektroden basierende 12-Kanal-EKG kann, ungleich dem konventionellen EKG, in verschiedenen Körperpositionen angewendet werden.