Sie sind hier: HomeRubrikenMesstechnik / Sensorik

News, Produkte, Fachartikel zu Embedded-Systemen: Echtzeitbetriebssysteme, Computer-Boards/Systeme, Erweiterungskarten, Entwicklungstools

Prüfgerät Seculife ST Pro: Sicherheitsprüfung medizinischer Elektrogeräte

Mit der Serie Seculife ST Pro bietet Gossen Metrawatt ein speziell auf die anspruchsvollen Prüfaufgaben der Medizintechnik und Pharmaindustrie zugeschnittenes Prüfgeräte. Für den Einsatz in hygienisch sensiblen Bereichen sind dessen Gehäuse und Bedienfront aus antimikrobiellen Materialien gefertigt.

Der Seculife Pro ergänzt die bisherige Produktlinie um ein leistungsstärkeres Gerät. Bildquelle: © Gossen Metrawatt

Der Seculife ST Pro ergänzt die bisherige Produktlinie um ein leistungsstärkeres Gerät.

Der Funktionsumfang deckt alle geforderten Messverfahren zur Prüfung der Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen bei medizinischen Geräten und Systemen gemäß IEC/EN 60601, VDE 0701-0702, IEC/EN 62353 (VDE 0751) und IEC/EN 60974-4 (VDE 0544-4) ab. Optimierte Messzyklen und  sequenzen beschleunigen das effiziente Arbeiten.

Durch vorprogrammierte Prüfabläufe mit automatischer Bewertung wird unterwiesenem Personal die normkonforme Durchführung der Prüfaufgaben erleichtert. Neben Messungen von Schutzleiter- und Isolationswiderstand, der Ableit- und Berührungsströme, Auslösezeiten sowie Funktions- und Leitungstests und der Temperaturmessung sind auch Sequenzen zur Prüfung von PRCDs integriert. Darüber hinaus können eigene Messsequenzen programmiert und im Gerät abgespeichert werden.

Prüfabläufe und Messwerte werden auf einem hochauflösenden 4,3" TFT-Farbdisplay angezeigt. Die 10 Anschlüsse für Anwendungsteile sind als 4 mm-Buchsen ausgeführt, leicht zugänglich an der Geräteoberseite positioniert und erlauben die individuelle Gruppierung in B , BF  und CF Typ. Zur Verwaltung der Kunden-, Prüfobjekt- und Ortsangaben dient eine in zwei Bäume unterteilte Objektstruktur, die auch das Verschieben im Baum gestattet.

Die weltweit vorgeschriebene UDI-Nummer (Unique Device Identification) kann als Zusatz zum Prüfobjekt angelegt und verwaltet werden. Der Seculife ST Pro verfügt über eine Speicherkapazität von bis zu 50.000 Datensätzen, um komplette Prüfstrukturen mit Datensätzen zu Kunden, Liegenschaften, Raum- und Prüfobjekten einschließlich der Zuweisung zu Abteilung und Kostenstelle anzulegen. Auf Knopfdruck können alle Daten eines Prüfobjekts auf USB-Stick abgespeichert oder per Thermoprinter ausgedruckt werden. (me)