Sie sind hier: HomeRubrikenMesstechnik / Sensorik

News, Produkte, Fachartikel zu Embedded-Systemen: Echtzeitbetriebssysteme, Computer-Boards/Systeme, Erweiterungskarten, Entwicklungstools

FIR-Sensor MLX90632: »Komplettlösung im QFN-Gehäuse«

Melexis stellt mit dem MLX90632 den laut eigener Aussage weltweit kleinsten FIR-Sensor im SMD-Gehäuse für medizinische Anwendungen vor. Er eignet sich unter anderem für Wearables und Hearables sowie in klinischen Anwendungen zur Messung der Körpertemperatur.

Der neue medizintechnische Infrarotsensor MLX90632 ist ein Finalist im »Innovative Product Award« der Sensors Expo 2019. Bildquelle: © Melexis

Der neue medizintechnische Infrarotsensor MLX90632 ist ein Finalist im »Innovative Product Award« der Sensors Expo 2019.

Der MLX90632 ist eine Komplettlösung in einem 3 mm x 3 mm x 1 mm QFN-Gehäuse mit Sensorelement, Signalverarbeitung, digitaler Schnittstelle und Optik und basiert auf der Ferninfrarot-Technik (FIR) von Melexis, die die Tatsache nutzt, dass jedes Objekt Wärmestrahlung abgibt. Miniaturisierte FIR-Sensoren sind empfindlich gegenüber thermischen Störungen, jedoch mindert der MLX90632 den Effekt durch entsprechende Kompensationsalgorithmen und bietet eine hohe Wärmestabilität. Der Sensor ist laut Hersteller für den normalen Körpertemperaturbereich des Menschen optimiert und bietet durch eine werkseitige Kalibrierung eine Genauigkeit von ±0,2 °C für medizinische Zwecke.

Aufgrund der geringen Größe eignet sich der Sensor für kleine moderne persönliche Gesundheitsüberwachungsgeräte, zum Beispiel tragbare Diagnosegeräte, die in der Lage sind, die Körpertempertur kontinuierlich zu überwachen. Er eignet sich auch für klassische medizinische Geräte wie Stirn- oder Ohr-Thermometer. (me)