Sie sind hier: HomeRubrikenSonstige

News, Produkte, Fachartikel zu Stromversorgungen, Batterien, Akkus, AC/DC-Wandler, DC/DC-Wandler, Energy Harvesting, Power Management, Wireless Power

Abschlussbericht Medtec Live 2019: »Das Konzept ist auf dem richtigen Weg«

Insgesamt zeigten 402 Aussteller aus 30 Ländern ihre Leistungen und Produkte. Die Hälfte der ausstellenden Unternehmen reiste aus dem Ausland an, vornehmlich aus Europa, aber auch aus USA, Japan, China oder Singapur. Veranstalter und Aussteller zeigen sich zufrieden.

Mehr als 4500 Fachbesucher auf 50 Ländern besuchten die Premiere der Medtec Live. Bildquelle: © Messe Nürnberg

Mehr als 4500 Fachbesucher auf 50 Ländern besuchten die Premiere der Medtec Live.

Sie sollte der zweitgrößte Branchentreffpunkt der Medizintechnik und ihrer Zulieferer in Europa werden. Und das ist laut Aussteller gut gelungen: Das Event aus Medtec Live und MedTech Summit hat vom 21. bis 23. Mai 2019 4.573 Fachbesucher aus 50 Ländern in das Messezentrum Nürnberg gelockt. »Wir sind mit der Premiere der Medtec Live 2019 zufriede«“, sagt Dr. Roland Fleck, CEO der NürnbergMesse Group. Die Zahlen und vor allem die Rückmeldungen der Aussteller, Partner und Fachbesucher würden eindeutig zeigen, dass das neue Konzept auf dem richtigen Weg ist.

Insgesamt zeigten 402 Aussteller aus 30 Ländern ihre Leistungen und Produkte. Die Hälfte der ausstellenden Unternehmen reiste aus dem Ausland an, vornehmlich aus Europa, aber auch aus USA, Japan, China oder Singapur. Marktchancen und internationale Markteintrittsstrategien waren auf der Messe ein beliebtes Thema, das sich unter anderem in den Messe-Foren widerspiegelte. Auf dieser Positionierung wollen die Veranstalter in den kommenden Jahren aufbauen: »Unsere Partner und die unterstützenden Verbände sind von der hohen Relevanz und dem in die Zukunft gerichteten Programm der Messe überzeugt«, so  Alexander Stein, Direktor der Medtec Live bei der NürnbergMesse.

Die Brücke zwischen Entwicklung und Einsatz

Wie die Fachmesse war auch der MedTech Summit stark international besucht: Die Kongressbesucher reisten aus 25 Ländern an – viele aus der Schweiz und Österreich aber auch aus Japan. Seinem Anspruch, die Brücke von der Entwicklung von Medizintechnik zum Einsatz in Diagnostik und Therapie zu schlagen, wurde der Kongress ebenfalls gerecht: Unter den Teilnehmern fanden sich Ärzte und Wissenschaftler genauso wie Zulieferer, Hersteller, Dienstleister und Vertreter der Benannten Stellen.

Großer Nachfrage erfreute sich auch der Innovation Market Place: 43 Start-ups zeigten ihre Entwicklungen 30 von ihnen bewarben sich vorher bereits beim neuen Start-up-Contest. Nach einer Vorauswahl der Jury präsentierten schließlich zehn junge Unternehmen ihre Entwicklungen im Rahmen des Wettbewerbs. Zu gewinnen gab es nicht nur Begleitung und Beratung bei der Markteinführung und dem Bewältigen regulativer Hürden. Der Sieger HydruStent aus Portugal kann sich über 12.000 Euro Preisgeld, 12 m² Messestand auf der Medtec Live 2020 und eine sechsmonatige Büropräsenz in Erlangen oder Paris freuen. Das Unternehmen entwickelt einen biologisch abbaubaren, antibakteriellen und maßgeschneiderten Stent für die Urologie.

Der Zweitplatzierte, Munevo aus Deutschland, kann sich über 6.000 Euro Preisgeld, 9 m² Messestand im nächsten Jahr und immerhin vier Monate Bürofläche in Erlangen oder Paris freuen. Die Gründer haben sich vorgenommen, die Steuerung von Rollstühlen zu vereinfachen: Beim Rollstuhlsteuerungssystem »Munevo Drive« können Benutzer ihren Rollstuhl durch Bewegen des Kopfes steuern. Das System bietet viele weitere Funktionen bis hin zur Notfallbenachrichtigung. Als drittplatziertes Start-up nahm Stil aus den Niederlanden 3.000 Euro, 9 m² Messestand und eine zweimonatige Präsenz in Erlangen oder Paris mit nach Hause. Das Unternehmen entwickelt ein Wearable, das das Konzept des Noise-Cancelling nutzt, um einen Tremor – zum Beispiel bei Parkinson-Patienten – zu unterdrücken. Durch die Anwendung einer »Anti-Vibration« auf den Arm wird dem Zittern aktiv entgegengewirkt und die Hände stabilisiert.

Alle Preisgelder stellte eitHealth bereit, die Working Spaces kamen von Neigborhood und Medical Valley EMN und mit den Messeständen für das kommende Jahr brachte sich die Medtec Live in die Partnerschaft rund um den Innovation Market Place ein. (me)