Sie sind hier: HomeRubrikenSonstige

News, Produkte, Fachartikel zu Stromversorgungen, Batterien, Akkus, AC/DC-Wandler, DC/DC-Wandler, Energy Harvesting, Power Management, Wireless Power

Und app geht´s!: Medica App Competition 2019 gestartet

Auf der Medica werden in diesem Jahr unter den insgesamt mehr als 5.000 Ausstellern erneut viele Start-ups sein. Zu finden sind sie unter anderem auf den Gemeinschaftsständen aus Nationen wie Israel, Frankreich oder Finnland. Darüber hinaus findet auch 2019 die Medica App Competition statt.

Medica bleibt Hotspot für Health-Start-ups. Bildquelle: © Messe Düsseldorf

Medica bleibt Hotspot für Health-Start-ups.

Die Medica in Düsseldorf ist laut Veranstalter weltweit auch die Nummer 1 in punkto Health-Start-ups. Entsprechend werden in diesem Jahr unter den insgesamt mehr als 5.000 Ausstellern, die sich vom 18. bis 21. November 2019 mit ihren Neuheiten für die ambulante und stationäre Versorgung beteiligen, erneut viele hundert Start-ups sein. Zu finden sind sie unter anderem auf den zahlreichen internationalen Gemeinschaftsständen aus Nationen wie beispielsweise Israel, Frankreich oder Finnland. Aber die Medica bietet kreativen Jungunternehmen auch spezielle Veranstaltungsformate für die Präsentation und den gezielten Dialog mit möglichen Geschäftspartnern. Anzuführen sind etwa der Start-up Park, die täglichen Medica Disrupt Pitches beim Connected Healthcare Forum oder aich die Medica App Competition sowie der Innovation World Cup (jeweils in Halle 13).

An den ersten beiden Messetagen stehen die Finalrunden der App Competition und des Innovation World Cup (Kategorie: Healthcare) auf dem Programm. So werden die international besten Health-App-Lösungen am Dienstag, 19. November 2019, ab 13 Uhr im Pitch durch ihre Entwicklungsteams vorgestellt und prämiert. Bis zum 18. September 2019 sind noch Bewerbungen möglich.

Das Ziel des Wettbewerbs ist es, die Entwicklung von Innovationen voranzutreiben, um diese bei Patienten, Ärzten und Krankenhäusern im täglichen Gebrauch anwenden zu können. Alle Einreichungen werden von den Juroren nach folgenden Kriterien bewertet: Innovationsgrad, kommerzielles Potenzial, technologische Machbarkeit, Marketingansatz, Zeit bis zur Markteinführung, benötigte Investitionen.

Der der 1. Platz ist  mit 2.000 Euro honoriert, der 2. Platz mit 1.000 Euro und der 3. Platz mit 500 Euro. Mehr Information zum Wettbewerb und zur Registrierung sind online verfügbar unter http://www.medica.de/mac1 .

(me)