Sie sind hier: HomeRubrikenStromversorgung

News, Produkte, Fachartikel aus der Elektronik: Halbleiter, Embedded, Optoelektronik, Distribution, Automation, Stromversorgung, Messtechnik, Elektromechanik, Automotive, Kommunikation, Elektronikfertigung

Open-Frame-Netzteil Herc: Effizienz trifft auf anpassungsfähiges Design

Friwo erweitert sein Open-Frame-Produktportfolio mit der neuen Netzteilserie »Herc«. Der Produktname steht für »High Efficiency and Rapid Customization«. Die ersten Familien der neuen Produktserie umfassen Ausgangsspannungen von 5 - 48 V(DC) in den Leistungsklassen 18, 30 und 175 W.

Herc 175: Erstmals vorgestellt werden die Netzteile auf der kommenden Compamed in Düsseldorf. Bildquelle: © Friwo

Herc 175: Erstmals vorgestellt werden die Netzteile auf der kommenden Compamed in Düsseldorf.

Hinsichtlich der Abmessungen von Open-Frame-Stromversorgungen haben sich im Markt Standardmaße von 3 x 2 Zoll; 4 x 2 Zoll sowie 5 x 3 Zoll für die unterschiedlichen Leistungsklassen etabliert, welche auch von der Herc-Serie eingehalten werden. Zu einer kompakten Bauform gehört neben dem Längen- und Breiten- auch das Höhenmaß, welches bei der Serie im Bereich zwischen 1 und 1,3 Zoll liegt.

Der Wirkungsgrad der Netzteile liegt laut Hersteller bei 94%. Bezüglich der Leerlaufleistungsaufnahme erfüllen sie die Anforderungen des amerikanischen Department of Energy (DoE) für externe Netzteile (EPS) Level VI. Ein duales Powerkonzept ermöglicht den Einsatz als konvektionsgekühltes sowie als lüftergekühltes Netzteil.

Open-Frame-Stromversorgung mit medizinischer Zulassung

Die Serie erfüllt die Medizinanforderungen der IEC60601-1 und ist weltweit in Höhenlagen von bis zu 5000 m einsetzbar. Mit den Schutzmaßnahmen 2xMOPP ist die Isolation der Geräte sowohl für den Patienten- als auch für den Anwenderschutz ausgelegt. Der minimale Ableitstrom beträgt weniger als 100 µA, bei einzelnen Familien sogar weniger als 10 µA.

Bezüglich EMV erfüllt die neue Serie die 4. Edition der Norm IEC 60601-1-2 für Medizingeräte, sowohl für den Einsatz in professioneller als auch in häuslicher Umgebung. Darüber hinaus werden die Anforderungen für ein Gerät der Schutzklasse II ohne Funktionserde eingehalten, wodurch die Geräte auch im häuslichen Bereich gemäß der IEC 60601-1-11 zugelassen sind. Hinsichtlich der zulässigen Grenzwerte für Oberschwingungsströme der IEC 61000-3-2 sind die Geräte der Leistungsklassen >75W mit einer aktiven PFC (Leistungsfaktor-Korrektur) ausgestattet.

Weitere Leistungsklassen der neuen Produktserie (120 W, 225 W, 350 W, 450 W) befinden sich aktuell noch in der Entwicklung und sollen 2018 auf den Markt kommen.

Die ersten Geräte der Herc-Familie zeigt Friwo erstmals auf der diesjährigen Compamed (13.-16.11.2017 in Düsseldorf) in Halle 8a an Stand M03. (me)