Sie sind hier: HomeRubrikenStromversorgung

News, Produkte, Fachartikel aus der Elektronik: Halbleiter, Embedded, Optoelektronik, Distribution, Automation, Stromversorgung, Messtechnik, Elektromechanik, Automotive, Kommunikation, Elektronikfertigung

XP Power erweitert ACM-Serie: Stecknetzteile mit Single-Ausgangsspannung

XP Power gab erweitert seine Steckernetzteilserie ACM mit Single-Ausgangsspannung. Das 12 Watt ACM12, 24 Watt ACM24 und das 36 Watt ACM36 erfüllen die neuesten Normen für Energieeffizienz und Sicherheit, die für den Einsatz in Gesundheits- und Industrieanwendungen erforderlich sind.

Steckernetzteilserie ACM mit Single-Ausgangsspannung Bildquelle: © XP Power

Steckernetzteilserie ACM mit Single-Ausgangsspannung

Mit einer maximalen Leerlaufleistung von 75 mW entsprechen die ACM-Serien neusten Level VI Energieeffizienznormen für Produkte auf dem US-Markt. Darüber hinaus wird auch die Norm für den europäischen Markt, die EU-CoC-Tier 2 (CoC = Code-of-Conduct), von den Geräten erfüllt. Die ACM-Serien bieten laut eigener Aussage einen hohen Wirkungsgrad sowie eine geringe Leerlaufleistung.

Die Stecknetzteile verfügen außerdem über eine Isolationsfestigkeit von 4 kVAC, einem niedrigen Ableitstrom von 30 μA, sowie zwei Maßnahmen zum Patientenschutz (2 MOPP) für Anwendungen im Gesundheitswesen, einschließlich Patientenüberwachungsgeräten.

Mit einem Eingangsspannungsbereich von 90 bis 264 VAC und der Auswahl von fünf  wechselbaren Steckeraufsätzen ist die ACM-Serie für den weltweiten Einsatz geeignet. Modellabhängig sind alle gängigen Ausgangsspannungen von 5 bis 48 VDC verfügbar. Ausgangsseitig erfolgt der Anschluss über einen Klinkenstecker.

Typische Anwendungen für die ACM-Serie sind medizinische Geräte, Equipment für kosmetische Behandlungen, Test- und Messsysteme, mobile Kommunikations- und Umweltüberwachungssysteme. (me)