Sie sind hier: HomeRubrikenStromversorgung

News, Produkte, Fachartikel aus der Elektronik: Halbleiter, Embedded, Optoelektronik, Distribution, Automation, Stromversorgung, Messtechnik, Elektromechanik, Automotive, Kommunikation, Elektronikfertigung

Medizinisches Netzteil CFM21M: Für schwierige Bedingungen gerüstet

Mit der CFM21M-Familie stellt Cincon* ein medizinisches Netzteil vor, das seine Ausgangsleistung von 20 W aus einer kompakten Bauform heraus bereitstellt. Das Netzteil mit Schutzklasse II belegt eine Fläche von nur 60,5 x 40,5 mm und bleibt mit seiner Höhe von 20,32 mm ter den üblichen Maßen.

CFM21M-Familie: Medizinisches 20-W-Netzmodul in vier Bauformen Bildquelle: © Cincon

CFM21M-Familie: Medizinisches 20-W-Netzmodul in vier Bauformen

Das medizinische Netzteil CFM21M ist zertifiziert nach UL 60601-1/IEC 60601-1/EN 60601-1 Ed.3.1. und mit den Ausgangsspannungen 5, 9, 12, 15 oder 48 VDC lieferbar. Die Auswahl an Bauformen umfasst Versionen für Printmontage, Stiftleisten- oder Schraubklemmanschluss. Auch eine gekapselte Version ist verfügbar.

Der Wirkungsgrad liegt laut Hersteller bei 85 %, damit kann das Netzteil den Temperaturbereich von -25 bis +70 °C abdecken, bis 60 °C kann die volle Nennleistung entnommen werden. Die Verlustleistung im Leerlauf bleibt unter 0,1 W und der Ableitstrom unter 100 µA.

Wenn nötig, können Spitzenlasten von bis zu 130 % der Nennleistung bereitgestellt werden. Die Serie ist dauerkurzschlussfest und gegen Überspannungen am Ausgang geschützt. Die medizinische Zulassung umfasst die Isolationsanforderungen für 2x MOPP.

*Vertrieb: Fortec

(me)