Sie sind hier: HomeRubrikenStromversorgung

News, Produkte, Fachartikel aus der Elektronik: Halbleiter, Embedded, Optoelektronik, Distribution, Automation, Stromversorgung, Messtechnik, Elektromechanik, Automotive, Kommunikation, Elektronikfertigung

60W Open-Frame-Netzteil MPM-S050: Stromversorgung kleinerer Medizin- und Homecaregeräte

Einerseits geschlossene (desinfizierbare) Gehäuse und spezifische EMV-Situationen, andererseits absolute Zuverlässigkeit und Langzeitverfügbarkeit - das sind typische Anforderungen an ein Netzteil im Medizingerät. Nach diesen Kriterien hat Magic Power die MPM-S050 Serie entwickelt.

Klein und effizient: 60W Open-Frame-Netzteil MPM-S050 Bildquelle: © Magic Power

Klein und effizient: 60W Open-Frame-Netzteil MPM-S050

Die Netzteile sind sehr klein und messen nur 3“x2“x1“. Sie sind insbesondere zur Stromversorgung kleinerer Medizin- und Homecaregeräte gedacht. Im 1.Step sind die Ausgangsspannungen 12V und 24V verfügbar. Der Eingangsspannungsbereich von 85 … 264VAC ermöglicht den Einsatz in allen internationalen Netzen. Standardmäßig haben die Geräte einen Überspannungsschutz sowie einen Überlastschutz und sind kurzschlussfest. Der Arbeitstemperaturbereich liegt zwischen -20°C und 80°C.

Das Netzteil liefert 60W Dauerleistung bis 80°C ohne Derating (bei vorhandenem Luftstrom). Bei komplett lüfterlosem Betrieb können dauerhaft 50W abgenommen werden (bis 50°C). Das geringe Derating garantiert laut Hersteller noch 30W bei 75°C und 25W bei 80°C. Das gilt auch für den 24/7 Dauerbetrieb. Bei einer Leerlaufleistung von <0,3W und einem Wirkungsgrad …90% arbeitet das Netzteil laut eigener Aussage sehr effizient.

Die Serie erfüllt die Anforderungen für den Einsatz in Geräten mit direktem Patientenkontakt (2 x MOPP). Sie ist nach den aktuellen internationalen Sicherheitsnormen CB/EN60601 3rd edition und UL60601 zugelassen. In der Norm 60601-1-2 ist bereits die 4th edition berücksichtigt.

Die EMV ist auf die jeweils schärfsten Kriterien optimiert, das heißt, leitungsgeführte und abgestrahlte Störungen liegen unter den Limits der strengen Klasse B. Somit sei beim Design-In keine zusätzliche Befilterung erforderlich. Zudem wurde die Serie so entwickelt, dass selbst bei Kunststoffgehäusen auf zusätzliche Schirmung oder eine Metallplatte verzichtet werden kann. So ist der Anwender frei in der Wahl des Gehäuses.

Für größere Leistungen steht die Reihe MPM-S100 mit 115W bei 2x4“ in SK I und auch in SKII zur Verfügung. Darüber hinaus werden mit den Serien MPM-S120, MPM-G200, MPM-U300 und MPM-U650 Leistungen bis zu 750W bereitgestellt. (me)