Sie sind hier: HomeThemenweltAm Patienten

MEMS-Beschleunigungssensor: Wearable mit Position

Smartphone-Apps, Smartwatches und Armbänder für das Fitness-Tracking benötigen für ihre Aufzeichnungen fortlaufend Standortdaten. Für die Benutzer, die ihre Fortschritte überwachen und ihre Leistungen online teilen möchten, kommt es hierbei auf hohe Genauigkeit an.

LSM303AGR Bildquelle: © STMicroelectronics

MEMS-Beschleunigungssensor »LSM303AGR«

Smartphones, aber auch Smartwatches, Fitness-Tracker und andere Wearables könnten bald besser in der Lage sein, die Benutzer zu leiten und ihre sportlichen Leistungen aufzuzeichnen. Ermöglicht wird dies durch den neuesten elektronischen Kompass (»eCompass«) von STMicroelectronics.

Mithilfe der proprietären Technologie von ST zur Herstellung hochpräziser Magnetfeldsensoren reduziert der eCompass-Baustein »LSM303AGR« den Kursfehler auf weniger als 4°. In Verbindung mit der vergleichsweise geringen Leistungsaufnahme schafft diese gesteigerte Genauigkeit besonders gute Voraussetzungen für die hochpräzise Fußgänger-Koppelnavigation mit mobilen Geräten.

Der LSM303AGR verbessert die Genauigkeit der Koppelnavigation auch in Anwendungen wie etwa der Kfz-Navigation. Außerdem behält der Baustein seine Präzision über den gesamten Temperaturbereich von -40 °C bis +85 °C bei, während konkurrierende Bausteine hier Schwankungen von 35% oder mehr aufweisen können – auch bei eher geringfügigen Temperaturänderungen von der üblichen Zimmertemperatur auf die Körpertemperatur eines Menschen.