Sie sind hier: HomeThemenweltAm Patienten

Analytica 2016: Thermometer: Ersatzflüssigkeit für REACH

Der Rat zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) hat die Verordnung zur Verwendung von Quecksilber in Messinstrumenten angepasst. Hersteller von analogen Thermometern müssen ihre Produkte überarbeiten.

Thermometer Bildquelle: © Ludwig Schneider

ASTM- und Präzisionsthermometer mit quecksilberfreier, blauer Füllung.

Im Sinne des neuen Standards messen die Präzisionsthermometer von Ludwig Schneider entsprechend der festgelegten Toleranzgrenzen von gängigen Normen wie ASTM, DIN, ISO, etc. Die Stabilisierung des Thermometer-Nullpunktes erfolgt durch molekularkonstante Alterung. Die Thermometer sind in zwei Varianten erhältlich: Bei der Stabausführung ist die Graduierung säure- und laugenfest in die Glasoberfläche eindiffundiert. Die Einschlussversion ist jeweils mit einer prismatischen Kapillare ausgeführt, die die Lesbarkeit verbessert.

Für den Einsatz in Laboren stellt Ludwig Schneider auf der Analytica zudem Digitalthermometer vor. Die Geräte messen netzunabhängig Temperaturen in einem Bereich von -50 °C bis 70 °C. Sie eignen sich beispielsweise für den Einsatz in der Qualitätssicherung, Prozessüberwachung und Produktionssteuerung und werden in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, der Lebensmittelindustrie sowie Forschung und Entwicklung verwendet. Die Messgeräte werden im hauseigenen, akkreditierten DAkkS-Kalibrierlaboratorium kalibriert.

»Im Labor zählt Genauigkeit. Daher haben wir für die Umsetzung der REACH Verordnung die ACCU-SAFE-Füllung entwickelt. Dabei handelt es sich um eine Ersatzflüssigkeit, die eine sichere und umweltfreundliche Alternative zu Quecksilber bietet,« sagt Jörg Kilian, Verkaufsleiter bei Ludwig Schneider. »Damit erreichen wir fast die gleiche Messgenauigkeit wie bei herkömmlichen Thermometern. Zudem sind Messinstrumente mit ACCU-SAFE-Füllung leichter und umweltschonender zu entsorgen.«