Sie sind hier: HomeThemenweltAm Patienten

Siemens übernimmt NEO New Oncology: Molekulardiagnostik

Die Akquisition von NEO New Oncology Siemens Healthineers den Weg in das molekulargenetische Testen ebnen und neue Möglichkeiten auf den Gebieten Präzisionsmedizin und Companion Diagnostics aufzeigen.

Neo Bildquelle: © Neo New Oncology

Mit der Akquisition der NEO New Oncology AG erweitert Siemens Healthineers sein Portfolio für die Diagnostik.

NEO New Oncologys molekulargenetische Diagnostikplattform NEO soll Pathologen und Onkologen mit umfassenden molekulargenetischen Informationen helfen, zielgerichtete Krebstherapien für Patienten auszuwählen. Das Kölner Unternehmen entwickelt auf NGS (Next Generation Sequencing) basierende Tests für die Tumoranalytik, die sowohl Gewebeproben als auch Körperflüssigkeiten analysieren. So wird bei »NEOliquid«, einem Liquid-Biopsy-Test für die molekulargenetische Analyse solider Tumoren, lediglich eine einfache Blutprobe benötigt. Mit Hilfe der NGS-Technik lässt sich im Blut zirkulierende Tumor-DNA mit hoher Genauigkeit analysieren.

»Der Anspruch von Siemens Healthineers ist es, Wegbereiter für Gesundheitsversorger weltweit zu werden, der als zuverlässiger Partner gemeinsam mit ihnen das Ziel verfolgt, medizinische Outcomes zu verbessern und Kosten zu senken«, sagte David Stein, Leiter Strategie und Innovation, Siemens Healthineers.

»Im Rahmen unserer Strategie wollen wir unser Geschäft insbesondere auf drei Feldern erweitern: Molekulare Diagnostik, Services und Therapie. NEO New Oncology passt in jeglicher Hinsicht zu unserem Ansatz. Das Unternehmen liefert auf molekularer Diagnostik basierende Dienstleistungen und Produkte, die das Potential haben Diagnose und Therapie-Entscheidungen in der Onkologie zu unterstützen. Die Akquisition ermöglicht uns mit innovativen technischen Lösungen in ein Feld einzusteigen, auf dem wir bisher nicht tätig waren.«

»Die Akquisition von NEO New Oncology ermöglicht uns, Ärzten, Krankenhäusern und Laboren qualitativ hochwertige Test und damit im Zusammenhang stehende Dienstleistungen für die Onkologie anzubieten«, sagte Sebastian Kronmüller, Leiter Molecular Services, Siemens Healthineers.

»Basierend auf blut- und gewebebasierten Tests werden wir klinisch relevante Informationen zur Verfügung stellen, die aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse einschließen. Wir arbeiten bereits jetzt mit dem Team von NEO New Oncology sowie starken Partnern aus der Forschung daran, sowohl unser Portfolio für Molecular Services zu erweitern als auch die NEO-Tests in unsere globalen Kernmärkte zu bringen.«

»Wir freuen uns darüber, nun Teil von Siemens Healthineers zu sein«, sagte Andreas Jenne, Vorstand der NEO New Oncology AG. »Die globale Präsenz wird uns helfen, zu wachsen und in neue Märkte zu expandieren. Wir möchten gemeinsam mit Siemens Healthineers neue integrierte Lösungen für die Krebsdiagnostik entwickeln, unser Test-Portfolio erweitern sowie Dienstleistungen bieten, die Medizinern helfen, die richtige Therapie für ihre Patienten auszuwählen.«