Sie sind hier: HomeThemenweltPraxis

HF-Kondensatoren: Kubischer Kondensator

Ein quadratischer Grundflächenaufbau sorgt für niedrige Verlustleistung und erlaubt einen Betrieb bei höheren Resonanzfrequenzen.

Ultra HiQ-CBR Bildquelle: © Kemet

HF-Kondensator in Bauform 0505.

Eine neue Serie quadratischer »Ultra-HiQ-CBR«-Mehrschicht-Keramikkondensatoren hat Kemet unter anderem für medizinische Anwendungen herausgebracht. Die neuen Bausteine sind quadratisch aufgebaut, was eine geringere Induktivität als bei Standard-EIA-Gehäusen hervorruft und somit zu einer niedrigeren Verlustleistung und einem Betrieb bei höheren Resonanzfrequenzen führt.

Die MLCC-Kondensatoren eignen sich für Hochleistungsanwendungen wie Funk-, Satelliten- und Mikrowellen-Kommunikation, HF- und Leistungsverstärkermodule sowie für die Medizinelektronik. Sie erweitern Kemets Angebot an HF- und Mikrowellen-Kondensatoren um Bausteine mit einem vergleichsweise geringen ESR unter 100 pF und einer hohen Güte Q. Das C0G-Dielektrikum weist eine robuste Kupfer-Base-Metal-Elektrode auf.

Die kubischen Kondensatoren bieten eine Nennspannung von 250 V und Kapazitätswerte bis 100 pF.